Aktuelle Blogposts

Berichte und Eindrücke aus dem (Lauf-)Leben eines Täglichläufers

Garmin Trainingsplan – hätte, hätte, Fahrradkette… 

Traininigsplan

Für mich hat in diesem Monat die Vorbereitung auf Berlin begonnen. Und da ich gern vernünftig vorbereitet bin, gönne ich mir einen 16 Wochen Vorbereitungsplan. In diesem Jahr direkt aus dem Hause Garmin. Die letzen Marathonvorbereitungen habe ich mit einem Plan von Steffny, runnersworld bzw. go!coach versucht…

Kopf schlägt Körper – eine gebrauchte Woche…

Kopfsache

Häufig liest man, dass beispielsweise der Marathon Kopfsache sei und die letzten Kilometer einfach nur noch Willen sind, denn der Körper kann schon lange nicht mehr. Das kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung nur bestätigen. Andersrum geht es auch. Der Kopf ist schon ein wundersames Teil.

Abendgas…

Wilstedt Racebooker

Und jährlich grüßt das Murmeltier… oder so… Seit mehreren Jahren laufe ich beim Wilstedter Abendvolkslauf mit. So heißt Wilstedt bei Nacht scheinbar offiziell! In diesem Jahr zum 3. Mal mit Sabrina gemeinsam! Wie in jedem Jahr, stellten auch in diesem Jahr die Racebooker ein großes Kontingent an Läufern, so dass ich endlich mal wieder ein

Nur selber laufen ist schöner

Quality Time

Da ich die letzten Wochen etwas schreibfaul war, haben sich eine Reihe von Themen angestaut, über die ich in der nächsten Zeit berichten möchte… aber eines nach dem anderen! So langsam kommt die Wettkampfsaison so richtig in Schwung und mit ihr kriechen auch die Herberts und Bertas wieder aus Ihren Löchern… Aber es gibt auch

Care Paket von EarnyourBacon

Suesses

Da habe ich doch glatt bei Caro von EarnyourBacon.com ein Paket voller Nervennahrung von CliffBar gewonnen…

Garmin Lauftraining Bremen – eine neue Dimension für mich

Garmin Lauftraining003

Ich hatte die Gelegenheit, in Bremen am via Sportscheck organisierten Lauftraining von Garmin teilzunehmen. Eine Veranstaltung, die mich in neue Dimensionen geführt hat! Und Spass gemacht hat es!

Fenix 3 – Ich hab’s getan!

Unpacking

Nachdem ich ja schon geraume Zeit mit einem Hardwarewechsel geliebäugelt habe, deswegen sogar schon mein ‚Portal‘ gewechselt habe zu Strava, war es jetzt nach meinem Gebutstag Zeit! Ich habe den Schritt gewagt und mir eine neue Uhr, nämlich die Garmin Fenix 3 geleistet. Was mir an der Uhr gefällt? Ich mag die Kombination aus Optik

Kinder-Lauf in Linz: Eltern zerren Kinder ins Ziel – Veranstalter zieht Konsequenzen

Dann dürfen wir gespannt sein, welcher Königsweg hier für die Zukunft entwickelt wird…

Kinder bei Laufveranstaltungen – Was ist da bei Euch schiefgelaufen?

image

Da es bei mir persönlich gerade läuferisch nicht ganz so läuft, wie ich es mir vorstelle und auch vorgenommen habe, nutze ich die Zeit zu reflektieren. Dabei kommt dann auch einmal so ein kritischer Post wie dieser heraus. Übrigens: weibliche Herberts heißen Bertas! Ein aktueller Facebook-Post hat mich heute wieder nachdenklich gestimmt. Ganz grob zusammengefaßt

Und er fliegt doch…

Familienlauf

Heute Nachmittag bin ich erstmals seit einigen Monaten wieder mit Jan-Ole gelaufen und als Premiere hat uns sogar Finn begleitet. Also ein Vater-Sohn2-Lauf!

Der erste Familien-30er ist im Sack

Family-Run

Heute ging es im Familienverbund auf die Piste… Zusammen mit Sabrina ging es auf die 5km-Runde. Begleitet wurden wir von Jan-Ole & Finn auf den Rädern und Kalle & Bayo an der Leine! Hurra, die 14 Tage selbst auferlegte Ruhezeit sind rum…

Kommt mit der Leistung die Arroganz?

Morgenlauf

Mehrfach könnte ich in meinem Umfeld eine unschöne Entwicklung beobachten und ich hoffe sehr, dass ich nicht auch einmal in diese Richtung gleite oder so rüberkomme.

Mal was anderes – fix und fertig dank Freeletics

Freeletics Fitness Test

Heute habe ich glatt mal was Neues für mich ausprobiert: Fitnesstudio @home!

Tag 5 von 14 selbst verordneten Ruhetagen…

Kreislauf

Seit 5 Tagen quäle ich mich über die Streak-Mindestdistanz. Wobei quälen hier so gemeint ist, dass ich mich dazu zwingen muss, nur die 2 Kilometer zu laufen… Ich würde gerne – und könnte wohl auch – wieder mein normales Programm aufnehmen. Aber: Ich habe mir selbst 14 Tage „Ruhe“ verordnet und ich versuche mich daran

6h-Lauf in Münster – Eine Niederlage

Muenster_Head

Fast 3 Monate Vorbereitung und wofür? Warum werde ich das Gefühl der Riesenenttäuschung nicht los? Vielleicht morgen? Am Samstag fand der 6h-Stundenlauf in Münster statt!

18 Dinge, die Ausdauersportler nicht die Bohne interessieren.

Ausdauersportler ruhen in sich selbst. Sie treiben Sport des Sports willen. Woran das liegt? Viele Dinge interessieren Sie einfach gar nicht. Quelle: 18 Dinge, die Ausdauersportler nicht die Bohne interessieren. Da musste ich doch sehr schmunzeln… Ein Lesetipp!

Winterlaufserie 2016 – Das war anders geplant

Winterlaufserie 2016

Heute fand der 3. Lauf der Winterlaufserie in Bremen statt. Dieser Lauf passte auch genau in meinen Trainingsplan. 1,5-2h, 20km mit Endbeschleunigung.

Long Run mit Kneipp-Einlagen

Langer, kalter Lauf

Für heute stand ein langer Lauf an, der mit einigen Besonderheiten aufwarten konnte. Bei Traumwetter ein Erlebnis!

Bestes Laufwetter

img_0096

Welcher Teufel hat mich bloß geritten?..

image

Vom das „Wieso habe ich mich da angemeldet… das packst Du nie, Du Idiot“-Gefühl …

Wechselzeit oder USB-Gate

Wechselzeit

So langsam bin ich dann doch echt genervt! Gestern Abend wollte ich  mich nicht nur mental auf den für heute geplanten langen Lauf vorbereiten, sondern auch die Laufuhr aufladen. Wie ihr vermutlich wisst, bin ich eigentlich ein begeisterter Polar m400-Nutzer, aber so langsam muss ich sagen, dass ich echt genervt und angefressen bin. Mittlerweile ist

Jubiläumswoche und man wundert sich…

image

Die aktuelle Woche war eine Besondere mit 2 Highlights am Wochenanfang und Wochenende!!

Läufer sind wie Rehe

Pezibear / Pixabay

Was haben Läufer und Rehe wohl gemeinsam? Sicherlich ist es nicht einfach, darauf zu kommen, aber es hat etwas mit Dunkelheit & Sicherheit zu tun.

7 Tage – 7 Läufe

image

Nachdem ich am letzten Sonntag erstmalig seit Monaten wieder die 20km angegriffen habe, durfte ich in den letzten sieben Tage sieben Läufe erleben, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten! Vorletzten Samstag bin ich am Abend noch einmal fünf -für meine Verhältnisse sehr schnelle Kilometer- gelaufen. Das sollte sich dann am letzten Sonntag beim geplanten langen

Altern in Minuten – Kältetherapie

image

Winter Eiskalte Luft Schneegedämpfte Stille knisterne Eisschritte Eis im Bart Nebelfrost Gefrierbrand auf den Lungenflügeln Fingerstarre Nachdem ich gestern einen sensationellen Neuschnee-Lauf absolvieren durfte, gab es dann heute die Variante „Tiefkühlhaus“! Auch diese Läufe sind einfach besonders,  die Stille ist atemraubend… die Kälte war es allerdings dann auch. Bayo sah nach dem Lauf aus, wie

Von Hund, Häschen und Trainingsplan-Verschaukelei

Morgenlauf

Dienstagmorgen und letzter Urlaubstag! 3 Wochen Urlaub liegen hinter mir, und das mit Morgenläufen, die erst zwischen 08:00 Uhr und 09:00 Uhr starteten! Ausschlafen! In der letzten Woche musste unser Großer wieder zur Schule und somit ging das frühe Aufstehen wieder los. Trotzdem bin ich dann in der Regel erst gegen 08:00 Uhr losgekommen. An eben diesem Dienstag ging morgens gar nichts!

Eislaufen oder die 36. AOK Winterlaufserie – 1. Lauf

Winterlaufserie

Traditionell bin ich heute in die Laufsaison 2016 mit der Teilnahme am 1. Lauf der AOK Winterlaufserie in Bremen gestartet. Wobei ein Start lange in den Sternen stand und das aus mehreren Gründen. Da war/ ist als erstes ein kleines gesundheitliches Problem: Ich habe in meinem Urlaub zuhause doch das eine oder andere renoviert und

Das war’s – jedenfalls für 2015…

Jahresrückblick 2015

Ein Chinesisches Sprichwort sagt: „Schildkröten können Dir mehr über den Weg erzählen, als Hasen.“ Das dürfte zumindest das Motto des letzten Quartals des Jahres sein. Allgemein könnte man sagen, in 2015 haben sich meine läuferischen Prioritäten etwas verschoben: von Dezember 2014 bis September 2015 war für mich klar das Ziel Berlin vor Augen. Während es

Disziplin ist alles, oder so…

Disziplin ist alles

Disziplin ist alles, aber es ist nicht alles so einfach!

Berlin Marathon 2016 – Oops I’ll do it again

Berlin Marathon 2016

In diesem Jahr war das Berlin Marathon-Wochenende mit Sabrina etwas ganz Besonderes: eine schöne gemeinsame Zeit und ein Wahnsinns-Marathonerlebnis, das mir einfach Appetit auf mehr gemacht hat.

Das Ehrenamt – viel Arbeit, wenig Ehr‘

Morgenlauf

TEAM – Toll Ein Anderer Macht’s

Der TEAM-Gedanke ist ja nicht nur in der Arbeitswelt weit verbreitet. Auch im privaten Umfeld hält er immer mehr Einzug. Immer getreu des Mottos: Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an jeden gedacht.

1. Schneelauf oder vielmehr Laufen mit Schnee

1. Schnee in Oyten 2015 - Im Schnee laufen

Ich hatte schon fast wieder vergessen, wie es ist, bei um die 0Grad zu laufen und war froh, wie gewohnt mein Buff-Schlauchtuch um den Hals zu tragen, das ich mir bei Gegenwindpassagen über Mund uns Nase ziehen konnte. So war das Atmen zwar angenehm, doch hat das leider eine blöde Nebenwirkung.

Regen, Regen – Wenn es wie aus Eimern schüttet und Du trotzdem läufst…

Regenlauf

https://youtube.com/watch?v=A4goqAGmjmU?rel=0&controls=0&showinfo=0 Im strömenden Regen laufen, ist immer wieder etwas Besonderes. Besonders in vielen Facetten: Besondere Anforderungen an die Klamotte Bei Regen hat man meiner Meinung nach nur zwei Möglichkeiten: Augen zu und durch oder maximal einpacken. Bei der Bundeswehr hatte ich seinerzeit mal so ein Ganzkörper Gore-Tex-Regenzeug. Damit ist man zwar im fiesesten Regen trocken

Regeneration gut und schön, aber langsam reicht’s!

Regeneration

Seit dem 25. Oktober 2015 regeneriere ich nur so vor mich hin!
Kurz war ich versucht, meinen ultimativen Tip zum Marathon-Loch noch einmal zu beherzigen…

Da sind wir dabei, das ist prima… 1.000 Tage Streak

Eine besondere Zahl, eine Marke, die ich als Ziel erreichen wollte, um einfach mal zu schauen, wie sich das so anfühlt. Es ist schon krass, was diese 1.000 Tage beinhalten: 6544,6 Laufkilometer 2079,9 km in 2013 2176,9 km in 2014 2296,5 km in 2015 so far… 3 Marathons 13 Halbmarathons diverse 10km-Wettkämpfe Aber das sind

Das beste Mittel gegen ein Marathonloch!

Zeitsprung

Nach meiner erfolgreichen Teilnahme am Berlin-Marathon und dem schönen Halbmarathon gemeinsam mit Sabrina, hatte ich erhebliche Schwierigkeiten, mich zu motivieren, morgens meine Runde zu laufen. Wäre ich nicht dem Streakrunning verfallen, hätte ich wahrscheinlich ein ganzes Weilchen die Laufschuhe gar nicht geschnürt. Das wäre eigentlich auch schon der erste Tipp, das Marathonloch zu überwinden: einfach weitertrainieren/

Einfach mal raus…

image

Am kommenden Samstag steht der Zeitsprungmarathon in Bremen-Nord an. Aber vorher gilt es noch ein wenig auszuspannen! Daher haben wir uns eine Woche Urlaub in Dänemark gegönnt. Bjerregård heißt das Domizil für eine Woche. Am Samstag Anreise per Auto mit 2 Erwachsenen, 2 Kindern und 2 Hunden! Man gut, dass ich bereits früh morgens noch

Überraschende Trennung & ein Déjà vu

image

Nachdem wir uns mehrere Jahre treu waren und zusammen buchstäblich durch Dick und Dünn gegangen sind, war es scheinbar auf einmal zu viel für sie. Und da ist es dann wohl einfacher die Familie zu verlassen!

Das große Loch…

image

Da sollte man meinen, dass ich aktuell einen Motivationshöhenflug haben müsste: zunächst der Mega-Erfolg Berlin-Finish und dann nur eine Woche später der Halbmarathon mit Sabrina. Und beides ohne nennenswerte Beschwerden am nächsten Tag.

Doppelschlag in Bremen

image

Wie bereits berichtet, hatte ich Sabrina versprochen, sie bei ihrem ersten Halbmarathon zu begleiten. Irgendwie hatte ich vergessen, einen genaueren Blick in den Kalender zu werfen, denn Bremen findet exakt eine Woche nach Berlin statt. Zu dem Zeitpunkt konnte ich auch nicht wissen, wie gut oder schlecht ich Berlin verkraftet haben werde… Glücklicherweise war Berlin

Zweierpack

IMG_2398

Sabrina und ich sind bei der einen oder anderen Laufveranstaltung schon gemeinsam getrennt gestartet. Morgen aber starten Sabrina und ich tatsächlich zum 2. Mal im selben Lauf… Sabrina behauptet zwar, dass das der erste gemeinsame Start ist, da muss ich allerdings korrigieren: Wir sind schon gemeinsam beim 10.000m-Lauf des 43. Hoyaer Grafenlauf gestartet – ein

Berlin Nachlese

Foto 27.09.15, 07 17 08

[print_gllr id=4421]

Run the Line – Das Erlebnis zählt… nicht das Ergebnis!

image

Nach einer unruhigen Nacht bin ich am Tag des Marathons gegen 04:50 Uhr im Gästehaus der Landesvertretung Baden-Würtemberg wach geworden. Noch einmal für etwa 20 Minuten unruhig hin- und hergewälzt und dann letztlich doch aufgestanden. Nervlich äußerst angespannt, war ich wahrscheinlich kaum auszuhalten und so ging es dann auch rüber in’s Hotel zum Frühstücken. Aus meiner

Walk the Line – der Vorbericht!

image

Nachdem wir am gestrigen Tage die Kinder und die Hunde bei den Schwiegereltern geparkt haben, ging es für Sabrina und mich auf die Autobahn nach Berlin. Die Anreise zog sich ein wenig – Stau und Stauumfahrung taten ihr Übriges – so dass wir am Abend dann deutlich verspätet unser Quartier im Gästehaus der Landesvertretung Baden-Würtemberg

Packliste? CHECK!

image

Mein lieber Herr Gesangsverein, ich will doch nur 42,195km laufen… Nicht um die halbe Welt. Startpass ✓online/ Wallet Personalausweis ✓ ChampionChip mit Befestigungsband  ✓ Laufuhr nebst Ladezubehör ✓ Mitgliedskarte Team Erdinger ✓ Kopfhörer ✓ Runningbelt ✓ Startnummernband ✓ SafeSport-ID-Armband ✓ Handy ✓(nie ohne) 2 Laufshirts ✓ 2-4 MuFu-Tücher ✓ Cap ✓ Lauftights ✓ Laufsocken ✓

Noch 3 Tage…

Noch 3 Tage...

Gut vorbereitet ist halb gelaufen…

image

Die letzten Tage vor meinem zweitwichtigsten Lauf des Jahres… Die Gedanken sind frei und kreisen um den nächsten Sonntag. Bist Du gut vorbereitet? An alles gedacht? Fit? So rein trainingstechnisch? Keine Ahnung! Reisevorbereitung… bin dabei… Was muss alles mit nach Berlin? Startpass Personalausweis ChampionChip mit Befestigungsband Laufuhr nebst Ladezubehör Mitgliedskarte Team Erdinger Kopfhörer Runningbelt Startnummernband

Panik oder Freude?

IMG_0932.PNG

Ich schwanke zwischen Vorfreude und purer Panik… Keine Ahnung, ob ich wirklich gut vorbereitet bin… Ich werde es wohl herausfinden?…

10 Tage noch… der Countdown läuft!

Morgenlauf

7x Über(r)wunden

image

Nachdem ich gestern eine für mich relativ zügige 12km-Einheit eingelegt habe, stand heute die Teilnahme am 3. AOK-Vorbereitungslauf für den SWB-Marathon an. SWB-Marathon? Ja, korrekt. Der findet nur eine Woche nach Berlin statt und somit sind die Vorbereitungsläufe ideal getimed für die Berlin-Starter. Von den drei Läufen kann ich in der Regel an zwei Läufen

Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt…

Lesmona-Strecke

Das berühmte Zitat von Moltke (1800-1891) passt natürlich nur bedingt und eigentlich neige ich nicht dazu, alte Militärs zu zitieren, aber heute… Heute ging es -wie auch in den letzten Jahren- zum Starke-Bäcker-Halbmarathon nach Bremen Nord! Eigentlich war der ursprüngliche Plan, den Lauf als zügigen Dauerlauf  durchzuziehen und gut ist. Dann kam letzte Woche der

Blogparade : Wie sportlich sind Blogger?

image

Bei Facebook bin ich über die Blogparade [Wie sportlich sind Blogger?] von Sören gestoßen und habe mich spontan gefragt, ob sich Bloggen & Sport überhaupt ausschließen kann… Wenn ich für meinen Teil in die Liste meiner abonnierten Blogs schaue, dann finde ich fast ausschließlich Sportblogs… in erster Linie natürlich Laufblogs. Aber dazwischen finde ich auch

Planänderung…

IMG_2059

Auf meinem Trainingsplan standen für heute 125 Minuten langsamer Dauerlauf… Und für nächsten Sonntag stehen dort 190 Minuten LDL… Allerdings ist nächsten Sonntag auch der Lesmona-Lauf (Halbmarathon) auf meiner Liste. Somit kollidieren Plan und Real Life mal wieder. Aber nichts ist unmöglich, deshalb habe ich einfach die beiden Einheiten getauscht und mich heute Morgen um

Sie werden nicht gefunden…

SEO

Sowas! Da erhalte ich heute tatsächlich eine Mail mit diesem alarmierenden Inhalt! Aber Abhilfe wird schnell angeboten, so dass ich auch bald wieder ruhig schlafen kann: Von: Ben Fischer Gesendet: Dienstag, 25. August 2015 09:48 An: blog@morgenlaeufer.de Betreff: www.morgenlaeufer.de – Position. Guten Tag, mein Name ist Ben Fischer. Ich repräsentiere die Firma Web Agentur. Die

Fleißige Woche…

IMG_2021

…mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen… Heute zum Wochenabschluss ein schöner langer Lauf über 30km beim 2. AOK-Vorbereitungslauf zum Bremen Marathon. Die Uhr zeigte zwar nur 28,xxkm an, aber der Veranstalter versicherte, dass es tatsächlich 5km-Runden waren…

Andenken an Sylt…

image

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit durfte ich mal wieder 36 Stunden auf DER Insel verbringen. Die meiste Zeit davon natürlich im EDV-Raum und Büros, aber dennoch habe ich -wie üblich- in den Morgenstunden Zeit gefunden, ein Läufchen einzustreuen! Mein Trainingsplan sah 12km Tempo zuzüglich Ein- und Auslaufen vor, wobei Tempo sich nicht nach Pace, sondern

Die Woche…

IMG_1977-0

Diese Woche etwas ruhiger! Beim Langen heute auch ziemlich abgeschwächelt… Nach 20km froh gewesen, wieder Zuhause gewesen zu sein! Gestern noch eine Runde (2km) mit meinem Großen!

31km nüchtern, ich muss betrunken gewesen sein!

image

Ich versuche, mich derzeit an meinen Trainingsplan für den Marathon in 04:30:00 zu halten… Gelingt mir bedingt, aber zumindest die langen Läufe sind gesetzt. Gestern stand wieder ein solcher an und bedingt durch die Temperaturen bin ich sehr früh morgens losgelaufen…  Ich liebe es ja, in den Tag hinein zu laufen! Und ein Panorama wie

Wo zum Henker liegt Teisnach?

image

Einfache Frage… Einfache Antwort: nur knapp 2.000m vor Bärmannsried! Also im Klartext: nicht ganz am Ende der Welt, sondern 2.000m davor! Warum interessiert das nun jemanden? Weil wir in diesem Jahr wie man so schön sagt, die Sommerfrische dort verbracht haben. Will sagen, nach Bärmannsried sind wir in den Urlaub gefahren. Jetzt weiß zwar immernoch

Leiden eines Läufers

image

Es heißt ja, 3x ist Bremer Recht… Aber heute war mir so gar nichts recht… Ob das daran liegt, dass ich Oytener bin? Starten wir einfach mal wie üblich in den Tag und das mit einer netten Ruhetagsrunde über 5km… die sogenannte Thünenrunde! Vorher gehe ich ja mit Kalle und Bayo noch Gassi. Ziel der

Laufen mit Hund…

image

Im Netz bin ich bei runnersworld.de gerade über einen Artikel zum Laufen mit Hund gestoßen. Wenigstens das Fazit war versöhnlich… Darum muss ich als Dog-Runner natürlich meinen Senf dazu geben. Da läßt sich der Autor einfach einen routinierten Laufhund in die Hand drücken und denkt, dass das schon klappen wird. Schon mal mal daran gedacht,

Nüchterner Extremsportler?

image

Nüchtern und Extremsport in einer Headline? Das kann ja was werden! Nachdem ich heute morgen tatsächlich durch höhere Gewalt (Sommergewitter vom Feinsten, pünktlich, als ich aus der Haustür trat) von meinem Morgenlauf abgehalten wurde und ich diesen somit irgendwie ins Abendprogramm quetschen muss, musste ich mich heute im Büro auch noch als „Extremsportler“ titulieren lassen.

Laufausflug & Landpartie

image

Am heutigen Tage haben unsere Kinder zumindest den Nachmittag über einmal Elternfrei gehabt. Die haben sich nämlich auf einen Laufausflug nach Löningen begeben. Wer nicht weiß, wo Löningen liegt, dem kann geholfen werden: Löningen ist dort, wo der Remmers-Hasetal-Marathon stattfindet. Zugegebenermaßen hatte ich auch noch nie von dem Ort gehört, bis die Racebooker, die im

Contest

image

Seit kurzem bewege ich meinen „Astralleib“ einmal die Woche in ein Sportstudio, um ein paar Partien meines Körpers besser auf den anstehenden Marathon vorzubereiten, als ich dass beim ersten Mal getan habe. Von den jeweils ca. eindreiviertel Stunden im Studio bin ich ungefähr die Hälfte der Zeit an den Geräten beschäftigt und den Rest der

Versöhnlicher Wochenabschluss

IMG_1336.JPG

Nachdem ich ja zunächst für diese Woche ein nicht so rosiges Resümee gezogen hatte, muss ich dies nun etwas revidieren. Das Wochenende hat die Woche dann tatsächlich noch wieder rausgerissen. Siegertyp Am Samstag bin ich aus Zeitgründen nur meine übliche Ruhetagsrunde (mittlerweile statt 2km auf 5km angewachsen) gelaufen, da ich meinen Großen nach der Vorschulkinder-Kindergarten-Übernachtung

Schlappe Woche…

Nach dem Wochenende bin ich eigentlich gut motiviert in die Woche gestartet… Leider hat mich der Arbeitsalltag eingeholt und echt ausgehöhlt… „Durch das Zuviel-Arbeiten sündigt man am Leben und an der Arbeit selber.“ -Paula Modersohn-Becker- Quelle: Briefe, an Tante Marie, 29. Januar 1903 Da hilft momentan auch der Morgenlauf nicht… Und das nach einem mega-erfolgreichen

Heimatlauf

image

Während sich das Gros des harten Kerns der Racebooker heute in der Bremer Vahr beim Vahrer Seenlauf verlustierte, hatten Sabrina und ich uns entschlossen, einen Besuch bei meinen Eltern mit der Teilnahme am Grafenlauf Hoya zu verbinden. Den Namen hat der Volkslauf erst seit wenigen Jahren. Insgesamt ist es die 43. Auflage des Volkslaufs in

Ein Grund weswegen ich das nicht mache…

Bei Frontal21 durfte man einen Bericht über ‚werbende Blogger‘ sehen. Wenn man zu naiv an die Sache herangeht, kann es halt nach hinten losgehen… Und wie immer gilt: Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr) …oder in meinem Fall: einfach die Finger davon lassen. Hier der Bericht von Frontal21: Passend dazu

Mal anders…

20150604

Wer interpretiert die Graphic richtig?
Ist ja nicht so schwer…

Ein Monat – eine Woche – ein Tag

image

Der Monat Mai hatte es doch glatt in sich… Wie üblich bin ich täglich gelaufen, dazu kamen 2 „Wettkämpfe“ und die erste Einheit im Sportstudio und auch mal 2 Einheiten an einem Tag, da ich den Abendwettkampf vergessen habe. Insgesamt also sehr turbulent, der Monat. In Summe sind in diesem Monat 246,7km zusammengekommen. Ich persönlich

Meine Fakten zum Intervall-Training

image

Nachdem ich mich die letzten Wochen erfolgreich um die lt. Trainingsplan vorgesehenen Intervalleinheiten herumlaviert habe, kann ich mich jetzt nicht mehr davor drücken, wenn ich das „große Ziel“ im September nicht aus den Augen verlieren will. Während des abschließenden Auslaufens (also langsames Laufen zum Abschluss der Intervall-Einheit, nicht das versehentliche Verlieren von Flüssigkeiten) am Mittwoch

Ein langer Lauftag…

Bremen-Nachtlauf

Wenn die Zeit wie im Flug vergeht, dann ist auch so eine Woche schnell rum. Und irgendwie realisiert man gar nicht, welcher Wochentag ist. Jedenfalls nicht, morgens um 5:15 Uhr in Deutschland… Kein Knoppers in Sicht und der Wecker klingelt. Was macht der geneigte Täglich- und Morgenläufer? Richtig! Er steht auf, geht Gassi mit den

Kalle, Training und wundersame Wege

IMG_1042.PNG

Ich darf gerade auf dem Beifahrersitz von Lübeck zurück nach Bremen reisen und nutze einfach mal die Zeit, um über die vergangenen Tage, ja de facto Wochen zu berichten. Meinen Trainingsplan lasse ich tatsächlich momentan etwas schleifen. Kann mich überhaupt nicht zu Intervalleinheiten aufraffen. Dafür konnte ich aber meine durchschnittliche Trainingseinheitslänge in den letzten Wochen

(Anti-)
Schmerzlauf

image

Laufen ist ja für mich in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil des Tagesablaufes geworden und da lernt man schon so einiges über seinen Körper. Unter anderem auch, dass sich Verspannungen ‚weglaufen‘ lassen. So zumindest bei mir! Und zumindest bisher… Heute Morgen bin ich um 5:30 Uhr aufgewacht, weil meine rechte Schulter sich auf

Sonne und Regen… Läuferschicksale…

image

Hoppla, nun sind es fast 2 Wochen ohne News… Also ran an die Tastatur… In der letzten Woche habe ich mich tatsächlich etwas schwer getan. „Nur“ 38km sind zusammen gekommen. Ich war von Oldenburg doch irgendwie erledigt. Deshalb etwas zurückgesteckt und den Ball flach gehalten. Brauchte einfach etwas Ruhe! Dafür konnte ich dann diese Woche

Zahlen bitte…

image

2 x 21,0975 km 800 Tage 4965 km 01:58:12 h 02:15:00 h Zur Feier des 800. Streaktages bin ich heute beim 8. Famila Halbmarathon in Oldenburg-Wechloy gestartet. Nach einer kurzen Auftaktrunde wurden 4 Runden à 5km absolviert. Nach den ersten 5km dachte ich, dass das heute nichts wird und ich nach der 2. Runde aussteige!

Räucherware hält länger…

image

Diese Woche habe ich mich nur rudimentär an meinen Trainingsplan gehalten. Der Grund? Dienstreise und am Samstag dann Extremausgleichstraining im Garten. Fällt wohl unter „So isses…“ Wir hatten uns entschieden, den Garten umzugestalten! Terrasse optisch vergrößern, die Berg- und Tal-Landschaft im Garten einebnen… Dem entsprechend dann am Samstag der Arbeitseinsatz, den Sabrina in der vergangenen

Sylt-Ticker

Hagel

Gestern ging es für mich mal wieder auf die Insel… Und wieder nicht zum Urlauben, sondern zum Arbeiten…. Wäre nicht jedesmal die blöde An-/ Abreise! Ich glaube, ich beantrage einfach mal ’n Firmenjet -anthrazit wäre schön! Zum Ausgleich für die doofe Fahrerei war ich heute Morgen natürlich auch laufen. Ich liebe es ja, auf Sylt

Mehr Pferde als Zuschauer

image

…oder die Revanche mit dem AirportRun Hannover Im vergangenen Jahr hatte ich ja nicht die besten Erfahrungen mit dem Halbmarathon beim AirportRun gemacht. Und dennoch bin ich auch in diesem Jahr wieder gestartet – schließlich hatte ich noch eine Rechnung offen! Nur mit einem habe ich nicht gerechnet: Der Airport hat sein Engagement für diesen Lauf

Wochenrückblick

image

Subjektiv würde ich diese Woche als eher ereignislos bezeichnen. Die Abende wurden beherrscht von meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Gemeinde-Elternratsvorsitzender: Die wollen doch tatsächlich die KiTa-Gebühren erhöhen!  Und im Büro war auch gut zu tun… Ein kurzer Ausflug zur Internorga in Hamburg folgte auf den Besuch der ITB Berlin in der letzten Woche und wird seinerseits

Musik – läuft…

image

Das Thema Musik beim Laufen wird ja stark unterschiedlich bewertet… Da gibt es die Puristen, die sagen: Die Geräusche der Natur sind mir genug… Dann das andere Extrem: Dr. Dre Beats Kopfhörer und schon aus 100m zu hören: der Disco-Läufer!

Site-Inspection Berlin

Site-Insepection

Der Job hat mal wieder dafür gesorgt, dass ich mich für 3 Stunden in’s Auto schwingen mußte, um mich nach Berlin zu beamen. Leider muss ich den Lokalpatrioten aus Berlin mitteilen: das wird nicht meine Stadt: zu groß, zu groß und noch einmal zu groß! Da lobe ich mir doch mein kleines Dorf am Randes

Anders gelaufen…

image

Nachdem ich diese Woche nach dem Erkältungskram wieder gut in’s Training gekommen bin, hatte ich mich heute so ziemlich auf den 3. Lauf der Bremer Winterlaufserie gefreut. Ich habe zwar keinerlei Titel- (Gewichtsklassensieger) oder Bestzeitambitionen, aber einen schönen Lauf mit Freunden hatte ich mir vorgenommen. Der Eine oder Andere mag es schon vermuten: Der Lauf

Einbruch – Laufpause

Laufpause

Da laufe ich nun schon mehr als zwei Jahre täglich und war in der ganzen Zeit nur einmal am kränkeln… Und nun ist es soweit! Sabrina sagt: ich sterbe… mindestens… Will sagen, mich hat die Grippewelle erwischt. Seit ein paar Tagen quäle ich mich mit Husten, laufender Nase und dichten Nebenhöhlen. Kopfschmerzen sind auch mit

M400: Teil 4 – Der Alltag

image

Nachdem ich über den Polar-Facebook-Account auf diesen Artikel über die Polar M400 aufmerksam wurde, habe ich mir gedacht, dass ich doch so langsam mal den vierten Teil zu diesem aus meiner Sicht Super-Trainingscomputer schreiben sollte. Das noch fehlende Stichwort ist ALLTAG! Wie alltagstauglich ist das Teil und welche ‚Macken‘ hat die Uhr? Macken? Ja, die

{Magic Letters} C wie CHAOS

chaos

Manchmal ist das geplante Chaos das Mittel der Wahl, um Ziele zu erreichen… Dann allerdings eher Ziele wie zum Beispiel einen neuen kreativen Ansatz für ein Problem zu finden oder um eingetretene Pfade zu verlassen. An anderer Stelle ist Chaos eher unproduktiv.

Die Unersättliche…

unersättlich_web

Heute Morgen stand der lange Lauf der Woche auf dem Plan… LSD long slow distance stand an. Also hieß es heute trotz Sonntag Wecker stellen und früh aufstehen, damit ich rechtzeitig am Frühstückstisch sitze. 18km sollten es heute für mich werden, also aufstehen, fertig machen, Hund aufrödeln und los… Ich habe die Luxussituation, dass ich

Läufer-Amnesie…

image

Diese Woche war geprägt von Ruhetagen laut Trainingsplan. Für mich bedeutete das in der Regel 5km-Läufchen am Morgen… Für heute und morgen hat der Trainingsplan 10km bzw. 18km verordnet… Bei bestem Wetter ging es also heute auf meine 10er-Standard-Runde: Oyten-Süd, Oyten-City (klingt komisch), Oyten-Einkaufspark (hahaha), Embsen, Oyten-Süd. Und es lief  so richtig gut… Was ich

Jubiläumslauf…. alleine zur Bestleistung

2 Jahre

Heute gab es so einiges Berichtenswertes… Fangen wir mal mit dem Offensichtlichen an: Manchmal macht die Wiederholung die Meter In diesem Fall waren es tatsächlich 730 Wiederholungen… die in Summe 4.484 km ausmachten. Was will ich damit sagen? Heute Vormittag habe ich 2 Jahre Streakrunning „voll“ gemacht. 2 Jahre habe ich mich täglich aufgemacht um

Brennt zweimal…

cherylholt / Pixabay

Nach etwas fordernden Läufen nutze ich gerne Pferdesalbe… Das tut den Beinen ziemlich gut… Manchmal tut aber auch Wärme ganz gut und somit habe ich mir eine entsprechende Salbe zugelegt… Im Netz kann man zu dem Produkt auch einige Bewertungen lesen. Da heißt es beispielsweise: Achtung: Auf keinen Fall zuviel von der Salbe verwenden. Mir

No Risk, no fun

IMG_0635.JPG

Aber nicht heute…. Nachdem es gestern Nachmittag für unsere Verhältnisse kräftig geschneit hatte, verwandelten heute Nacht leichter Niesel und entsprechende Temperaturen die für heute geplante Laufstrecke in eine ziemliche Eisbahn! Natürlich grundsätzlich erst einmal kein Hindernis für den ambitionierten Täglichläufer! Also Hund angeklöppelt und raus! Bayo im Park Pipi gründlich machen lassen, damit die Dame

{Magic Letters} ‚B‘ wie Schmerz…

image

Mein Trainingsplan sah für heute tatsächlich einen Ruhetag vor, an den ich mich natürlich auch gehalten habe. Ich bin also nur 2km zur Erhaltung gelaufen. Auch, weil ich gestern leichte Wadenprobleme hatte… Also mal vernünftig sein. Und dann ist mir eingefallen, dass ich ja noch die BlackRoll habe… Also einmal eine kleine Einheit ‚mit‘ Ingalena Heuck

{Magic Letters} Wie das ‚A‘ mein Leben veränderte…

image

Heute bin ich über einen Artikel auf neontrauma.de auf eine Aktion aufmerksam geworden, die ich persönlich ganz cool finde. Magic Letters ist Paleicas Fotoprojekt im Episodenfilm 2015. Die Regeln sind denkbar einfach und eine Art Weiterentwicklung des Magic Monday: Regeln: Jeden zweiten Montag wird das Thema gepostet – 26 Buchstaben für 52 Wochen. Beginn ist

Da hat er mal einen rausgehauen…

image

…habe ich mir heute Vormittag gesagt, als ich über die Ziellinie des 1. Laufs der AOK-Winterlaufserie Bremen 2015 gekommen bin… Erst recht, da ich damit so gar nicht gerechnet habe. Die letzten Monate waren in Sachen Training doch eher nicht wirklich zielführend. Laufen zum Stressabbau oder einfach um des Laufens Willen stand im Vordergrund. Zum Jahreswechsel

Wie umgehe ich das „Das mache ich morgen….“-Phänomen oder 700 Tage Streak

image

Gestern habe ich ein neues Wort gelernt und auch freundlicherweise gleich die Erklärung mitgeliefert bekommen: Prokrastination! Jahrelang habe ich daran gelitten, ohne es zu wissen. Morgen fange ich an, Sport zu treiben. Ein Klassiker! Super… die Entscheidung steht, aber das Problem ist die Umsetzung. Nur weil man sich entschieden hat, etwas zu tun, hat man

Ich bin zu alt für diesen Scheiss!

image

Ich bin zu alt für diesen Scheiß 1987, Danny Glover alias Roger Murthaugh in „Lethal Weapon“ und eines der bekanntesten Zitate der Filmgeschichte. Wie wahr das ist, durfte ich heute mal wieder am eigenem Leibe erfahren. Nachdem ich gestern Vormittag mit 19 Racebookern an einem schönen 10km-Silvesterlaufmit anschließendem Kaffeesieren teilhaben durfte, habe ich noch mit

LI, 15x Wahnsinnige voraus…
Jawoll, Hr. Kaleu!

image

Ich habe heute Morgen einfach mal eine neue Erfahrung gemacht! 15x Kotzgrenze und zurück… Ich habe mich dafür entschieden, meine Saisonvorbereitung im neuen Jahr mit einem Trainingsplan durchzuziehen. Und es gibt halt keinen besseren Zeitpunkt damit zu starten als sofort. Und auf eben diesem Trainingsplan Stand für heute INTERVALLTRAINING. So ein richtiges Intervalltraining habe ich

Auch beeindruckend…

Stille und dieser Sonnenaufgang…

Wie Du es schaffst, mich nachhaltig zu beeindrucken!

Ich laufe jetzt etwas mehr als 3 Jahre, nachdem ich vorher Ewigkeiten überhaupt nichts gemacht habe… Es gibt so einiges, worauf ich stolz bin: 2012: mein erster 10km-Wettkampf 2013: mein erster Halbmarathon und auch Marathon 2014: 1 Jahr täglich laufen… Es gibt auch im Laufsport Dinge, die großartige Leistungen im Extremsport-Sinne sind, die ich auch

Wie man sich schon vor dem Jahreswechsel mit guten Vorsätzen ordentlich unter Druck setzt

Viele Menschen denken sich zum Jahreswechsel mehr oder minder gute Vorsätze für das neue Jahr aus, nur um diese dann spätestens Ende Januar wieder an den Nagel zu hängen. Die Klassiker Aufhören zu rauchen Mehr Sport treiben Abnehmen Gesündere Ernährung Die Reihe könnte man sicher noch um diverse Positionen erweitern… Aber muss man ja gar

In den letzten Zügen…

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu und ich darf bis in das neue Jahr urlauben… Klingt eigentlich ganz gut, allerdings sieht die Realität so aus, dass ich die ersten drei Urlaubstage mehrfach täglich Arbeitspausen einlegen durfte… Ab morgen wird auch das Handy weitergeleitet… Allerdings bringt der Urlaub auch Nebenwirkungen mit sich. 3

Mission 2014 CHECK!

Für 2014 hatte ich mir 3 Ziele für meine Lauferei gesetzt: 1. Ein Jahr Streak-Running voll machen. 2. 6 Halbmarathons finishen. 3. Mindestens 2.000km Laufen. Ziel 1 war relativ harmlos und auch schon Anfang Februar im Sack! Mittlerweile ist das zweite Jahr fast um und ich arbeite an 700 Tagen Täglichlaufen, die kurz darauf vom

165%

Teil 3 meines Berichts über die Polar M400, denn ein Feature habe ich noch nicht großartig vorgestellt, sondern nur erwähnt… ActivityTracking… Ich bin ja nun einmal ein bekennender Statistik Freak und interessiere mich für Messbares… und vor diesem Hintergrund habe ich schon lange mit so netten Gimmicks wie den Polar Loop, Garmin Vivovit oder Runtastic

Motivation im Doppelpack
oder wenn es kommt, dann richtig…

Manchmal muss man sich als (Täglich-) Läufer schon ziemlich in den Allerwertesten treten…. Dann ist an einem Tag einfach die Luft raus und dennoch möchte man die Serie nicht reißen lassen. Und dann gibt es Zeiten, da kommen noch weitere Faktoren hinzu, die das Täglichlaufen nicht unbedingt einfacher machen (Job, Termine, Freizeitstress (auch ein schönes

Polar M400 – Unboxing und erste Eindrücke…

Nachdem ich am Wochenende bereits die Versandmitteilung erhalten hatte, hat mich Amazon Prime gestern auch nicht enttäuscht. Nach getaner Arbeit erwartete mich Zuhause bereits ein kleines unscheinbares Päckchen… Inhalt: meine neue Polar M400!

Long time no see…

Ich muss sagen, ich habe mein Lauftagebuch in letzter Zeit etwas vernachlässigt… Das hatte, wie der eine oder andere weiß/ annimmt natürlich auch seine Gründe… Wir waren im Familienurlaub und die Arbeitswoche davor hatte es auch in sich… Somit also tatsächlich ein massives Freizeitproblem vor dem Urlaub, was sich auch etwas in der Motivation zu

Der Lümmelbeschlag…

Durch die Rundfunkwelt Bremens geistert momentan ein Werbespot: „Darf ich Ihnen einmal meinen Lümmelbeschlag zeigen?“ Also, wer da kein Kopfkino hat, ist SEGLER… Der Werbespot wirbt tatsächlich für die Hanseboot in Bremen und ist für mich tatsächlich preisverdächtig. Man wird zur „Aufklärung“ dann auf die Website der Messe verwiesen… Als Lümmelbeschlag bezeichnet man die bewegliche

Sylter Luft

Heute Morgen gab es mal wieder einen Morgenlauf auf der Insel und vom Morgen war leider Uhrzeit- & Jahreszeit-bedingt noch nix zu sehen… Vorbei ist definitiv die Zeit der Traum-Sonnenaufgänge! Obwohl es mir überhaupt nichts ausmacht alleine über die einsamen Straßen/ Wege zu laufen, hat es natürlich eine andere Qualität, wenn man mit in einen

Manchmal muß Mann halt tun, was ein Mann tun muß!

Es gibt Situationen im Leben, da ist Mann einfach gefordert, wie ein echter Mann zu agieren. Was soll das Phrasendreschen? Ganz einfach. Beim Alten hat ausnahmsweise auch einmal die Vernunft gesiegt! Nachdem meine bessere Hälfte sich wochenlang bemüht hat, mich mit Ihrer Erkältung und Halsschmerzen anzustecken, hat sie es scheinbar nunmehr geschafft. Von Sonntag auf

Ich hab’s getan…

Gestern war ich noch absolut sicher: ich melde mich NICHT für den HM in Lübeck nach! Heute bin ich dann mit meiner besseren Hälfte durch Lübeck gelaufen und wollte nur mal kurz zu Marathon Messe. Zufällig fand die natürlich parallel zur Startnummernausgabe und „Nachmeldestation“ statt… Bin also mit Madame im Schlepp durch die mit „Marathonmesse“

Spontanität ist alles…

Wir haben am Wochenende kinderfrei (Danke Omi & Opi) und wir haben spontan entschieden, nach Lübeck zu fahren… Nur die Mama und der Papa… Und wie der Teufel es so will, findet am Sonntag der Stadtwerke Lübeck Marathon statt… und da gibt es auch einen Halbmarathon- der steht sogar auf meiner Laufwunsch-Liste! Allerdings aktuell zwei

Mach mal halblang…

So wörtlich hatte ich es mir zwar nicht vorgenommen, aber mir scheint, das war die Mission diese Woche! Nachdem am letzten Wochenende der Halbmarathon beim SWB Marathon Bremen anstand, musste ich zumindest am Montag und Dienstag kurz treten. Knie und Muskel im Oberschenkel rechts wollten nicht so recht. Die Quittung dafür, dass ich ziemlich untrainiert

Nachbetrachtung

Nachdem auch heute Morgen meine 2km-Streakerhaltung echt mühsam war, habe ich für mich entschieden, dass ich mit Bremen noch eine Rechung offen habe, die ich nächstes Jahr begleichen werde… Wie auch immer!

Das war’s…

Nachdem mir gestern der Allerwerteste gestern bereits auf Grundeis ging, hat sich heute gezeigt: ZURECHT!
Weiterlesen…

Grundeis…

Obwohl es bereits der 6. Halbmarathon ist, den ich in diesem Jahr laufe (hätte eigentlich der 8. sein sollen, aber Kiel und Bremerhaven musste ich aus beruflichen Gründen sausen lassen), bin ich heute tierisch nervös. Weiterlesen…

600…

WEIL ICH’S KANN und WEIL ICH’S WILL!

Weiterlesen…

Es is‘ ja wie es is’…

Wir erholen uns nicht im Laufe der Zeit, sondern in der Zeit, in der wir laufen. …und selbst das ist momentan schwer…

Lauf Dich frei…

Derzeit lese ich immer wieder zwischendurch ein paar Seiten von Mike Kleiß, „Lauf Dich frei“. Spannende Lektüre, jedenfalls irgendwie.

Running in the rain…

Gestern Sachen zusammengestellt, heute in Bremen-Nord beim 17. Starke Bäcker Halbmarathon gelaufen…. Und wieder im Nachgang des Laufes etwas dazu gelernt. Im Idealfall habe ich mir das dann auch bis zum nächsten Lauf gemerkt…

Ich packe meinen Koffer…

Da ich morgen früh mal wieder relativ (für einen Sonntagmorgen mag der eine oder andere ‚unmenschlich früh‘ sagen) los muss, um endlich mal wieder an einem offiziellen Lauf teilnehmen zu können… habe ich schon mal meine Klamotten für morgen zusammengestellt…

Selbstverständlichkeiten…

Eigentlich müssten wir Läufer doch die gesündesten Menschen auf der Welt sein – denn der Sport senkt schließlich das Risiko für viele Gesundheitsprobleme.

Und es kommt immer anders als man denkt…

Mit eineinhalb Tagen Verspätung sitze ich jetzt im Zug nach Hause.

Kurzes Wochenende

Mal wieder ein zu kurzes Wochenende. Nachdem ich die letzte Woche einen Regenlauf nach dem anderen auf Sylt genießen durfte (und das meine ich fast ernst), war ich Samstag und Sonntag dann wieder in heimischen Gefilden unterwegs. Normalerweise versuche ich ja am Wochenende immer einen verhältnismäßig langen Lauf einzuschieben. Aber da ich ja eigentlich in

Gassi-Fahren – was geht? Sylt…

Da ich die Nacht von Vorgestern auf Gestern im Hotel Nachtdienst geschoben habe, sa ich mich nicht mehr in der Lage, gestern Morgen um 06:00 Uhr auch noch zu laufen. Also Ausnahmsweise eine Abendrunde… Aber was ich da gesehen habe, spottet jeder Beschreibung! Man erlebt auf dieser Insel so einiges und der Eingeborene ist schon

Vom Regen in die Traufe

Genau genommen komme ich momentan aus dem Regen gar nicht raus… Beruflich weile ich derzeit mal wieder auf der schönen Insel Sylt… Natürlich nutze ich die Gelegenheit und laufe in dieser traumhaften Umgebung. Leider meint es der liebe Wettergott dieses Mal nicht ganz so gut mit mir… Seit 3 Tagen ist es hier nur am

Quasi-Jubiläum oder Zahlenspiele…

Ich laufe, die Zeit rennt. Mir ist, als wäre es gestern gewesen, als ich vom STEAKrunning hörte…

Knie – Bauch – Schnauze…

Gefühlt sah meine persönliche Flugbahn allerdings heute morgen eher aus wie eine gefällte Eiche…

Gaußschen Glockenkurve – zum Zweiten heute…

Als Morgenläufer bin ich ja quasi per se betroffen und dann noch einmal mehr als Täglichläufer…

Sylterkundung…

Ich hatte mir vorgenommen, im Rahmen meiner Sylt-Aufenthalte das eine oder andere Mal von der Hotelbaustelle ’nach Hause‘ zur Unterkunft zu laufen. Da ich meist in Westerland und umzu genächtigt habe/ nächtige, wären das so ca. 7km…

Motivation…

Heute habe ich -mal wieder- eine Diskussion über den Sinn und Unsinn von Streakrunning auf Facebook gefunden…

Premiere, allerdings eine unschöne…

Somit wäre das -wenn es ein so ganz richtig offizieller Lauf gewesen wäre- mein erster Did Not Finish. Fühlt sich zwar nicht gut an, aber auch nicht so schlimm wie gedacht. Und eins ist klar… Gesundheit geht vor und da hatte ich echt Bedenken, das heile zu überstehen…

Frischluftkoller auf Sylt…

Ich komme dafür zur Zeit in den Genuss wunderschön am Strand zu laufen und Wind und Wasser zu genießen. Wobei genießen ist relativ…

Laufen nach DIN EN ISO 9001:2008

Mir ist aufgefallen, theoretisch könnte ich auch meine eigene Lauferei ISO 9001:2008 zertifizieren lassen, denn folgende Pflichtprozesse wären eigentlich kein Thema…

Rückblick und Vorschau…

Die vergangene Woche war eher eine gefühlt ruhige Woche….

Sylt…

Somit hielt ich es heute Morgen mit der deutschen Nationalmannschaft und bin in die Verlängerung gegangen.

Die Alpen des Nordens…

So habe ich die Strecke des Hella-Halbmarathons in Hamburg zumindest während des Laufs bezeichnet… Gefühlt ging es die ganze Zeit auf und ab und selbst die Teile der Strecke, die einigermaßen eben erschienen, gingen in der Regel leicht bergan.

Schoki-Run?

Schoki macht schnell!!!!!!

Zeit, Abschied zu nehmen

Einem spontanen Impuls folgend, habe ich heute mein Schuhregal ausgemistet. Ein wehmütiger Moment…. Das tatsächlich an SCHUHEN Erinnerungen und Emotionen hängen… Kaum zu glauben!

Dreimal ist Bremer Recht…

Der erste Streich gleich heute Morgen: Satt 1 Stunde verschlafen! Also gerade mal eben die Mindestdistanz gelaufen und etwas gestresst in den Tag gestartet… Aber zumindest einmal den Streak gesichert, denn für den Abend war die gemeinsame Firmen-Runde eher unwahrscheinlich, da in den Hotels einiges zu tun war…

500 Tage am Stück sind genug…

… und welcher Zeitpunkt zum Beenden einer Serie ist besser, als ein Jubiläumstag? Und lieber die Serie freiwillig beenden, als durch eine Verletzung dazu gezwungen zu werden!

Trink-Rucksack-Testlauf oder LSD-Satt…

[…] Und da mir noch einige Kilometer zur erreich und meines Wochenziels fehlten, entschloss ich mich spontan mitzulaufen. Und da die Wettervorhersage für den Pfingstsonntag irre Temperaturen prophezeite, dachte ich mir, dass dies die Gelegenheit ist, auch einmal die Trinkblase auszutesten.

Self Tracking…

In dem Buch geht es darum, wie Daten, die Nutzer freiwillig und unfreiwillig über sich preisgeben, benutzt werden. Sogenannte Act Apps fungieren als Berater für User der Community FreeMe… Und die Empfehlungen ändern Gewohnheiten und Lebensweisen der Nutzer zum ‚Guten‘ – aber wer entscheidet, was gut für einen selbst ist…

Eine 3 hab‘ ich noch…

Glatt unterschlagen:

3 ist die Zahl des Tages…

Naja, nicht ganz des Tages, sondern eher der letzten guten Woche…

Weil ich’s kann und weil ich’s will…

Der gestrige Tag begann schon irgendwie seltsam: der Wecker klingelt zur normalen Zeit, ich stehe auf und quäle mich die Treppe runter und offenkundig habe ich erst im Erdgeschoss das Hirn hochgefahren! Mir fiel nämlich erst unten ein, dass ja am Abend ja der Start beim Bremer Nachtlauf anstand… Ganz ehrlich und unter uns… Wenn

Gras auf Lunge…

Heute Morgen war es für meine Verhältnisse schon recht warm und ich hatte nach einer 5km-Runde das Gefühl, durch Starkregen gelaufen zu sein…

Täglichläufer auf Reisen

Da sollte man eigentlich meinen, die Hotellerie hat verstanden, dass ein nicht unerheblicher Teil ihrer Zielgruppe (häufig genug Geschäftsreisende, die den ganzen Tag in irgendwelchen Büros, Meetings oder auf der Autobahn/ in der Bahn verbringen) nach getaner Arbeit oder so wie ich vor derselben einen erklecklichen Bewegungsdrang verspürt.

Fremd(Ver-)laufen…

Also irgendwie konnte man das vergangene Wochenende unter das Motto: Orientierung, setzen… 6!

Sabrina und ich haben das Wochenende in Berlin verbracht.

Produktentwicklung für Erdinger???

Als ich gestern Abend dann nach Hause kaum, wartete ein kleines Päckchen auf mich. Hatte doch gar nix bestellt. Also vorsichtig geöffnet, nicht dass da ’ne Briefbombe auf mich lauert. Wer weiß, bei wem ich mich dieses Mal unbeliebt gemacht habe…

Blauhelm-Einsatz…

Gestern und heute habe ich dann mal wieder auf einen DNS-Lauf verzichtet und bin wieder normal um den Block gelaufen. Irre, wie schwer mir das nach nur knapp einer Woche gefallen ist.

Mit DNS-Läufen den Streak erhalten…

Durch die blöde OP ist mein Streak in Gefahr geraten… Was also momentan tun? Einfach weiterlaufen? Abbrechen? Beides nicht wirklich eine Option. Deshalb habe ich den DNS-Lauf entwickelt…

Gefahr in Verzug…

…für den Streak.

Da gehst Du zum Arzt und bist hinterher ‚kranker‘ als vorher… Zumindest optisch. Und ich bin mal gespannt, ob ich morgen laufen kann!

Wahrnehmungsstörung…

Gestern ging es gemeinsam mit Racebooker Volker nach Hannover, wo ich nunmehr zum zweiten Mal -nach meinem HM-Debüt in 2013 – den Halbmarathon im Rahmen der TUI Marathon-Veranstaltung angehen wollte. Da der Lauf ein City-Marathon ist, wurde das Stadtzentrum entsprechend abgeriegelt. Die Anfahrt mit dem Auto also eher naja. Aber vor Ort angekommen, ging es

Ausgleichsaktivität…

Nach einem lockeren 5km-Lauf heute Morgen bin ich dann heute Nachmittag einer Alternativ-Tätigkeit nachgegangen: Papa hat gebaut! Für den Familienfuhrpark an Fahrrädern, Kettcars,… wurde die Terrassenüberdachung erweitert. Für mich als Bürotäter ungewohnte körperliche Arbeit. Bei tollem Wetter mit zwei fleißigen Handlangern, ging das flott voran. Bin ganz stolz… Komplett ohne Bauplan und ziemlich frei Schnauze

Buddha-Woche

Nächste Woche geht es nach Hannover zum TUI Halbmarathon… Der dritte Halbe in vier Wochen! Deswegen habe ich mir selbst eine Buddha-Woche verordnet! Eine was? Eine Buddha-Woche! Habe ich bei Frank Pachura gelesen… „Weniger Kilometer und keinen richtig Langen am Wochenende. Eine Woche zum Ausruhen und Regenerieren.“ Wobei das bei Frank natürlich ein anderer Maßstab

Sehr schöner Lauf…

Heute wieder in Lübeck gelaufen… Ich liebe das. Vom Hotel aus nur wenige Meter und man ist am Wasser. Und entlang der Trave und der Kanäle sind immer wieder traumhafte Eckchen…

Unverhofft kommt oft… Heute sogar zweimal…

Der heutige Tag startete etwas stressig… Wir sind etwas zu spät aufgestanden, aber ich habe dennoch ordentlich gefrühstückt -Lehre aus Hannover- und bin dann nach Cuxhaven aufgebrochen. Diese Mal alleine, da sich keine Fahrgemeinschaft ergeben hat. Ich bin dann auch just in Time in CUX angekommen. Parkplatz-Suche und dann ab zur Startnummernausgabe. Die war im

Schongang… jedenfalls gefühlt…

Diese Woche habe ich mir gedacht, ein wenig die Handbremse angezeigten macht Sinn. Am Sonntag soll ja der Halbmarathon in Cuxhaven laufen…. Und nicht wieder so gelitten werden, wie in Hannover. Zumindest Donnerstag, Freitag und Samstag wollte ich nur die Mindeststrecke laufen. Donnerstag ist mir das gelungen aber so ein Armleuchter von Autoknacker hat mir

Was geht und was nicht geht…

„Was geht“ ist immer wieder absolut tagesformabhängig, wie ich auch in der vergangenen Woche feststellen durfte. Und wenn einmal etwas nicht geht, dann soll es auch so sein! Allerdings muss man wirklich lernen, dies zu akzeptieren und gerade das fällt manchmal wirklich schwer! Im Englischen klingt das sehr schön (sehr viel angenehmer als auf Deutsch):

Ich stand heute vor meinem ersten DNF

Ich weiß nicht genau, was heute alles schief gelaufen ist, aber es war eine ganze Menge. Ich bin heute mit drei Racebookern nach Hannover zum Airport Run gefahren. Letztes Jahr bin ich dort beim 10km gestartet. Dieses Jahr sollte es dann der Halbmarathon sein. Freundlicherweise erneut gesponsert von Krombacher… Vielen Dank dafür. Der Lauf startete

Manchmal tut’s auch weh…

Zeit zu schreiben ist momentan Mangelware. Es gibt aber ehrlicherweise auch nicht viel zu berichten aus meiner kleine Läuferwelt… Ich halte derzeit meinen Wochenschnitt von >40km recht stabil, wobei ich zum Teil etwas kämpfen muss. Mir fehlen etwas die langen Läufe am Wochenende. Irgendetwas ist nämlich immer… Sei es drum… Ich habe meinen Körper in

Es geht wieder los…

2012 hatte ich ja bei uns im Hotel einen Lauftreff mit initiiert… Das hat mir einen Riesenspass bereitet mit diversen Kollegen gemeinsam mit einem Ziel vor Augen zu laufen. Im letzten Jahr, hat das leider nicht so gut geklappt… Und der Lauftreff ist eingeschlafen. In diesem Jahr wollen wir wieder durchstarten und haben heute den

Meilensteine und Gewinne

Heute geht es mal wieder in erster Linie um Gewichtiges. Mein Abnahmeziel habe ich erstmals unterschritten, was ja leider noch nicht heisst, dass ich mein Ziel erreicht habe. Aber der größte Meilenstein ist immerhin erreicht. Nun geht es an’s FineTuning bin nach dem Unterschreiten der Grenze leicht wieder hoch und werde mich in den nächsten

Bei Angie war schon Licht und DIE Sondermeldung

Die vergangene Woche war von Tiefschlägen und Höhepunkten gespickt… Zu Wochenbeginn war ich vom Sensationslauf am vergangenen Sonntag einfach nur fix und fertig. Konnte gerade einmal die Mindest-Distanz für die Streakerhaltung laufen…. Mittwoch bin ich dann mit einem Kollegen nach Berlin gefahren. Ein Besuch auf der ITB stand an… Mittwoch Abend noch zu einer Veranstaltung

Manchmal kommt es anders, als man denkt…

…und manchmal kommt es GANZ anders. Heute fand der dritte Lauf zur Winterlaufserie 2014 statt… Nach den letzten beiden Wochen hatte ich ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, heute auf 10km zu verkürzen und in die kleine Serie zu wechseln. Noch kurz vor dem Start habe ich mit Rainer besprochen, dass wir uns einen ganz gemütlichen

Mit einem lachenden und einem weinendem Auge…

… schaue ich auf den Februar zurück… So ganz zufrieden kann ich läuferisch leider nicht sein… Ich war zwar weiterhin jeden Tag unterwegs und knabbere an den 400 Tagen am Stück täglich Laufen, nur waren die letzten zwei Wochen sehr müßig. Man hat es auch an der Beitragsfrequenz auf dem Blog gemerkt. Wie bereits angemerkt,

Ein echtes Sport-Wochenende

Dieses Wochenende war ich doch tatsächlich richtig aktiv. Neben Laufen standen auch Spazierengehen und Schwimmen auf dem Plan. Bei dem Wetterchen sollte die Bewegung an der Frischen Luft nicht zu kurz kommen.

Wenn man nix zu sagen hat…

…muss man einfach mal die Klappe halten. Soll heißen: nicht wundern, dass hier momentan ziemlich Funkstille ist, es gibt halt einfach nichts großartig Berichtenswertes… In der letzten Woche war ich tatsächlich sehr fleißig… also für meine Verhältnisse. Insgesamt 54km waren auf der Uhr. Ein wenig Ausgleich für die „faule Woche“ davor. Fühlte sich gut an,

Mal was anderes & Erfolgsergebnis

Wie ich feststellen durfte, habe ich schon eine ganze Weile nicht mehr geschrieben. Das liegt tatsächlich einfach daran, dass ich mich ein wenig um „meine“ anderen Blogs kümmern musste und ansonsten echt stumpf zu müde war um noch zu schreiben. Mehrfach angefangen zu schreiben und dann über dem iPad eingeknackt! Stichwort Erfolg: ich habe mit

Man gut, dass ich morgens laufe…

Morgens zu laufen hat einen wirklich entscheidenden Vorteil. Man kann abends ohne schlechtes Gewissen auf die Couch. Momentan bin ich einfach extrem müde. Habe einfach so einiges um die Ohren: Gemeinde-Elternrat der KiTas, Förderverein unserer KiTa und dann gehe ich ja auch noch arbeiten, inkl. Nachteinsatz in dieser Woche… Da bin ich momentan einfach froh,

Jubiläum + X

Am gestrigen Tag durfte ich mich freuen: Das erste ‚richtige‘ Jubiläum: 1 Jahr Täglichlaufen: CHECK! Nachdem ich meinen ersten Streak nach gut 70 Tagen abbrechen musste, konnte ich es jetzt im zweiten Anlauf tatsächlich durchziehen. Ganz ehrlich: ich habe einen Heidenrespekt vor mir selbst, angesichts dieser Leistung! Klingt zwar doof, aber genauso ist es und

3- oder 4-lagig?

Das war heute und ist sicherlich auch Morgen früh die Frage und ich meine nicht das Klopapier! Es ist einfach eiskalt und trotzdem will man sich ja auch nicht zu warm anziehen!

Kiellauf-Revival…

Heute Morgen habe ich wieder die Gelegenheit gehabt, ausserhalb der gewohnten Gefilde zu laufen… Ich war mal wieder in Kiel und hatte mir einfach eine bis drei Runden um die Hörn (pro Runde sind das so ca. 1,6km). Dann war ich aber um 05:00 Uhr hellwach. Ist halt die gewohnte Zeit für Aufstehen für’s Laufen

Der Nicht-Bekehrte…

Naja, das ist ja der Vorteil am Laufen: jeder läuft nach seinem Gusto. Ist halt nicht wie Fussball, wo sich alle an die gleichen Regeln halten müssen und alle das Gleiche machen. Mal mit mehr, mal mit weniger Talent. Der Läufer hat Tausende von Varianten…

Lass‘ ma Dopamin vergeuden…

Dieses Video schwappte heute mehrfach durch meine Facebook-Timeline, so dass ich mich genötigt sah, es einfach mal anzuklicken. Dazu kommt die junge Dame auch noch aus Bremen. Beide Überschriften sind Zitate aus eben diesem Video und ich fühlte mich irgendwie angesprochen.

Streakrunning zum 2.

Ich habe ein wenig auf der Seite gestöbert und viel Interessantes, Wohlfeinformuliertes, Feinsinniges, Nicht-Nachvollziehbares, Nachvollziehbares und einfachen Blödsinn gefunden. Allerdings eine Blogempfehlung…

The Biggest Loser…

Wiedereinstieg in das Weightwatchern…

Eine provokante Frage, verdient trotzdem eine Antwort…

Laufblogger Eddy stellt heute in seinem Blog eine Frage, die er selbst bei Facebook als provokant bezeichnet…

Streak-Running: was soll das?

Natürlich kann ich nicht anders und muss meinen Senf dazu geben!

Laufdate…

Gestern habe ich mich in der KiTa meiner Jungs zufällig mit einem anderen Papa unterhalten und irgendwie sind wir auf das Thema Laufen gekommen. Sinngemäß kam nach ein paar Minuten dabei heraus: „Laß uns mal zusammen laufen.“

Webfundstück

Ich brauche die gleiche Zeit wie der Marathonsieger, aber dafür nur die halbe Strecke…

Nüchtern Laufen…

…also nüchtern Laufen im Sinne von ‚mit leerem Magen‘ und nicht das Gegenteil von betrunken Wanken… Ich bin es gewohnt, morgens vor meinem Läufchen nichts zu mir zu nehmen. Höchstens mal ’n Schluck Wasser, aber das war’s dann auch. Heute Morgen bin ich aber heftigst in ein Hungerloch gelaufen. Ich hatte mur eine SCHNELLE Runde

Ernährungstagebuch

So wird einem mal wieder vor Augen geführt, was man so den ganzen Tag lang futtert. Oder eben nicht.

So gefällt mir das!

image

Tja, und der Lauf selbst war einfach krass. Lt. Durchsage des Moderators waren insgesamt 1.225 Starter unterwegs zuzüglich Nachmelder.

Ein doppelter Lauf?

Am heutigen Tag hätte man meinen können Runtastic spinnt – wurde doch kurz hintereinander bei Facebook gepostet: Stüring ist 5km in knapp 30 Minuten gelaufen…

Noch’n Rückblick…

Die Jungs von Wordpress.com und Jetpack waren so nett und haben folgenden Rückblick für mich erstellt…

Doppelstart und Statisfy yourself

Das Jahr endete mit einem Doppelstart! Soll nicht heissen, dass es einen Fehlstart gab und ich nochmal starten musste, sondern dass ich an 2 ‚Rennen‘ an einem Tag teilgenommen habe.

Vorbereitungsessen

Da morgen wieder mit den Racebookern gelaufen wird, heute Abend also Läuferessen!!!

Nichts ist, wie es mal war…

Ist vielleicht etwas übertrieben, denn privat und beruflich ist eigentlich im Großen und Ganzen alles beim Alten geblieben. Aber da dies ein Laufblog ist und ich auch zu 90% eben darüber schreibe, ist halt nix mehr wie es war… Also läuferisch!

Frohes Weihnachtsfest…

Natürlich bin ich auch am Heilig Morgen und heute Morgen gelaufen! Möchte ja schließlich die 2,2Tkm vollbekommen und Anfang Februar in die Hall of Fame!

Laufen mit dem Hund: Dogging

Sie hat das ultimative ‚Druckmittel‘!

Let’s go 2014

Von Zielen und wie sie schnell in greifbare Nähe rücken…

Wenn es läuft, dann läuft’s

Ein Laufwochenende – oder die Konkurrenz schläft nicht…
Dieses Wochenende hatte für mich auf jeden Fall zwei Highlights!

… ein für den Morgenläufer bedingt geeignetes Produkt?

Auch wenn ich gerne früh am Morgen meine Runden drehe, so gibt es eine Sache, die mich fast jeden Tag an meinem Verstand zweifeln läßt. Was ist also der Stein des Anstosses? Ein Produkt, dass ich bzw. meine Füße sehr zu schätzen wissen: Laufsocken! Seit dem ich diese trage, habe ich keine einzige Blase mehr

Alarm…

Blues, Nebenluft, Motivation und wohin das alles führt…

Im fremden Revier…

Gestern Abend war ich eingeladen, in Frankfurt am Main einer Buchpräsentation beizuwohnen. Vorgestellt wurde das Buch „Gut ist nicht genug“ von Markus F. Weidner – Trainer, Speaker, Qualitätscoach und last but not least „Inspirator“ für den Start meiner Laufkarriere… Da wir auch geschäftlich verbunden sind, durfte ich also als Vertreter der Hotelgruppe nach Frankfurt fahren

Weihnachtswunschliste…

Ich glaube, dieses Jahr mache ich es mir mal ganz einfach:
Ich wünsche mir nichts, ausser Zeit…

300 Tage auf einer einsamen Insel…

300 Tage, allein und draußen…

Frei nach Heinz Erhardt…

Wer kennt nicht „Unter eines Baumes Rinde,.. „

Luft im Kopf und Kuchenschlacht

Heute Morgen habe ich wieder einmal gemerkt, warum ich laufe… Es ist einfach befreiend. Kopf frei, Gedanken fliegen lassen, in ein Hörbuch eintauchen und den Rest um einen herum vergessen können. Das ist tatsächlich ein Stück Lebensqualität. Natürlich hat jeder andere Gründe, die Laufschuhe zu schnüren. Eine sicherlich auch nicht vollständige Liste findet man hier…

Mission 2013 completed…

Ich habe gestern mein Jahresziel von 2.000km erreicht. Alles was jetzt noch gelaufen wird, ist Schmuck am Nachthemd! Läuft wahrscheinlich auf ca. 2.200km in 2013 hinaus 🙂 Ansonsten: 3 Halbmarathon laufen -> CHECK 1 Marathon laufen -> CHECK Wahnsinn, was da zusammengekommen ist…

Geburtstagslauf oder gemeinsam lange, langsam laufen…

Wie bereits geschrieben, fand heute der TGL statt. TGL? Tonis Geburtstagslauf! Toni, einer der Racebooker, feiert heute seinen 30. Geburtstag und hatte wie gesagt zu einem Lauf geladen… 30 KM mit Ausstiegsmöglichkeiten bei 10 und 20 km (10km-Runden um den Werdersee. Dazu gab es die Möglichkeit auch abzukürzen. 24 Racebooker sind dem Aufruf gefolgt und

Nachlese und Vorschau…

Wie bereits erwähnt, sind wir letzten Sonntag bei unserem ‚Wir laufen trotzdem, äätschhh…!‘-Lauf der Presse in die Arme gelaufen. Mir hat’s super viel Spass gemacht und wenn es nächstes Jahr vielleicht sogar einen Volkslauf in Oyten gibt, dann wird’s groß…

„Martinslauf“ oder you never run alone…

Heute fand in Oyten der Martinslauf statt… oder auch nicht! Jedenfalls wurde die offizielle Version davon aus Mangel an Teilnehmern abgesagt. Interessanterweise VOR Ablauf der Meldefrist.

Storytelling…

Also ich habe mal in einem tollen Präsentationsseminar von Markus F. Weidner gelernt, dass man bei der Eröffnung eines Vortrages die Zuhörer durch Storytelling abholen kann und in seinen Bann zieht… Legendär ist Markus‘ Geschichte von der ‚Taxifahrt‘ vom Kieler Hauptbahnhof zum ATLANTIC Hotel Kiel! Nun also ist der Begriff ‚Storytelling‘ bei mir doch durchaus

Noch 100…

Ursprünglich hatte ich mir 1.500km Laufen in 2013 vorgenommen…. Hat nicht gereicht…

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!

Strömender Regen, Sturmböen und Dunkelheit und die Frisur sitzt. Trotzdem raus! Also von daher habe ich den Schweinehund heute Morgen sehr erfolgreich bekämpft.

In’s Loch mit dem Schweinehund…

Seit dem Marathon stecke ich echt in einem Mörder-Motivationsloch.dazu kommt ein hartnäckiger Husten… Da ist dem inneren Schweinehund Tür und Tor geöffnet…

Ganz off topic…

„Wer nur um Gewinn kämpft, erntet nichts, wofür es sich lohnt zu leben.“ Antoine de Saint-Exupery, Schriftsteller

Klingt zwar nach Sport, ist aber nicht gemeint….

Frei nach Shakespeare: Süchtig oder nicht süchtig…

„Sport macht Spaß und ist gesund. Doch für manche wird aus dem Hobby eine Sucht. Sie laufen bis zum Umfallen, pumpen, bis nichts mehr geht. Eine Gefahr für Körper und Psyche.“ Quelle: MDR-Homepage

Marathon-Loch

Aus anderen Bereichen meines Lebens kenne ich es, dass man, wenn man ein Ziel erreicht hat, in eine -ich nenne es mal- Phase der Neu-Orientierung rutscht, in der man etwas plan- und ziellos agiert.

City of Hills…

Heute war ich mit meiner Familie beim City-Lauf in Osterholz-Scharmbeck und hatte somit das Glück mit einem ‚Riesen-Fanclub‘ angereist zu sein…

Auszeit…

…könnte man es nennen! Wir haben unsere Jungs verliehen und nutzen das Wochenende für tolle Sachen: Gestern waren Sabrina und ich im Kino: „Sein letztes Rennen“ mit Dieter Hallervorden. Die grobe Handlung sollte aus der entsprechenden Werbung bekannt sein. Dennoch kurz dazu… Ein beeindruckender Film. Das eigentliche Thema ist eben nicht ‚Laufen‘ so wie man

Motivation kommt von Motiv…

Heute bekam ich einen Anruf! Markus Weidner, seines Zeichens Reiss-Profil-Master, Trainer, QM-Spezialist und Vertrauter, gratulierte mir zum erfolgreich absolvierten Marathon. Markus hat meine ‚Entwicklung von der Couch bis zum Marathon‘ live mitbekommen und nicht unerheblich dazu beigetragen, dass ich mich überhaupt auf diesen Weg begeben habe. Markus und ich sprachen auch über sein großes Projekt:

The day after… oder der Tag danach

Die Zusammenfassung des heutigen Tages ist recht kurz: wenig Bewegung, Mittagsschläfchen, wenig Bewegung, Streak-Erhaltung, noch weniger Bewegung! Eigentlich geht es mir recht gut, ein paar Wehwehchen sind vorhanden. Könnte man unter kräftigen Muskelkater verbuchen. In erster Linie in der rückwärtigen Oberschenkelmuskulatur. Und das rechte Sprunggelenk ist zickig. Also nix Gravierendes – das hätte ich schlimmer

Grenzen sind dazu da, überschritten zu werden! – SWB-Marathon 2013

image

Ich habe keine Ahnung, wie es Menschen schaffen, einen Marathon nach dem anderen zu laufen, geschweige denn Ultra-Marathons zu laufen. Gefühlt bin ich heute mehrfach gestorben und komme mir auch jetzt vor wie eine wandelnde Leiche!

16 Wochen, 732 km, 74:35:55 Stunden

Die letzten 16 Wochen waren geprägt von Lauftraining, Wettkämpfen zur Vorbereitung und Kompromissen. Ein nicht unerheblicher Teil meiner Freizeit ging dafür drauf, mich auf den Marathon in Bremen vorzubereiten.

Cross-Training mal anders…

Heute mal ganz anders trainiert… CrossTraining der besonderen Art war angesagt 🙂

Hoffentlich kann ich…

…Vergleichbares nächste Woche auch berichten…

Ein langer Monat…

…geht zu Ende! 30 Trainingseinheiten mit insgesamt 208,4km in 21 Stunden… Nicht immer angenehm, aber ich denke zielführend… Noch 5,5 Tage und ich gehe auf die Strecke… So langsam geht mir etwas der Stift! Der Rest der Woche wird nur wenig gelaufen laut Trainingsplan. Regeneration steht auf der Agenda. Freitag will ich nachmittags noch schnell

Ab auf’s Treppchen…

image

Das letzte Wochenende vor dem großen Ereignis… Heute in einer Woche hoffe ich bereits auf der Zielgerade zu sein. Dass ich beim Marathon auf’s Treppchen komme ist so unwahrscheinlich wie nur irgendwas ;-), aber gestern hat es zumindest mit dem erweiterten Treppchen bereits geklappt. Ich war mit drei weiteren Racebookern in Wallhöfen beim Hamberger Herbstlauf…

Zitat des Tages…

Hund

[red_box]Wenn Du beim Training immer wieder ein Grunzen und Bellen hörst, dann könnte es Dein innerer Schweinehund sein! *Herkunft dieser Wahrheit ist unbekannt[/red_box] Heute morgen musste ich den Schweinehund extremst bekämpfen. Ich glaube ich höre ihn im Hintergrund noch immer jaulen… Leichter Nieselregen, stockduster und dann auch noch ein wenig die Zeit im Nacken. Also

„Jetzt wird hier schon gedealt…“

Der Eine oder Andere mag es bereits wissen… ich habe mich so ziemlich zu Beginn der ganzen Lauferei einer Facebook-Gruppe angeschlossen. Zusammen mit anderen Racebookern nehme ich an Wettkämpfen teil, bereite mich auf mein Marathon-Debüt vor oder freue mich mich über jegliche Unterstützung im Training… Man trifft sich also online und draußen auf den Laufstrecken

Heute in 14 Tagen…

…berichte ich hoffentlich über den heftigsten, aber befriedigendsten Lauf meiner noch jungen Laufkarriere… Nachdem ich es in der letzten Woche eher ruhig angehen ließ, war heute noch einmal ein längerer Lauf geplant, mit dem ich dann wieder auf meine üblichen >40 Wochenkilometer gekommen bin. Ich bin einfach mal so darauf los gelaufen und habe recht

Niederlagen…

…sind dazu da, daraus zu lernen. Ich hoffe, das gilt irgendwann für den vormals glorreichen SV Werder Bremen genauso, wie für mich… Heute musste ich meine erste persönliche Niederlage im Lauftraining erleben. Naja, wenigstens im Training und nicht beim eigentlich relevanten Lauf. Aber nun von vorne… Gestern habe ich mich noch hinreißen lassen, statt der

2 Siege bei einem Lauf…

image

Gestern bin ich mit der Family in Richtung Kiel aufgebrochen, um heute beim Kiellauf zu starten. Die Fahrt nach Kiel war allerdings Höchststrafe: 4,5 Stunden statt der normalen 2 Stunden… In Kiel angekommen, waren meine Hotelkollegen einfach nur super: Das war das Welcome-Treatment für uns. Fand ich eine total nette Idee. Nachdem die Kids endlich

So dies und das…

Die letzten Tage habe ich gar nichts geschrieben, ist mir aufgefallen… Und das obwohl ich ~glaube ich~ einiges zu schreiben gehabt hätte.

9 Minuten!

image

Heute fand in Bremen-Nord der Lesmona-Lauf oder offiziell der 16. Starke-Bäcker-Halbmarathon statt. Ich bin mal wieder mit vielen Racebookern an den Start gegangen.

Monatsresümée

Insgesamt war es ein sehr aktiver Monat! Insgesamt 215 km gelaufen und in diesem Monat muss ich sagen: jeden einzelnen gespürt!

Cross-Training

Crosstraining bedeutet ja, eben nicht nur zu laufen, sondern auch andere Sportarten in die Vorbereitung aufzunehmen. Ich habe mich heute mal für Fussball entschieden!

Ein großes Loch…

Motivation ist etwas Tolles – wenn man sie hat.

30 zum Dritten…

Nach einer harten Woche im Hotel kann ich sagen, dass ich es trotzdem geschafft habe, täglich eine gute Strecke zu laufen… Der Höhepunkt der Woche war aber der 2. AOK Vorbereitungslauf für den SWB Marathon im Bremer Bürgerpark… Um 8.00 ging es mit mehreren Racebookern los. Gemeinsam mit Rainer bin ich auf die Strecke gegangen

Warum?

200

Gestern den 200. Tag in Folge täglich gelaufen…. Ein Kollege fragte mich dann auch nach dem WARUM?

Die inneren Werte: Ziele, Nicht-Ziele und Noch-Nicht-Ziele…

Ich bin im er wieder überrascht, wozu der Mensch so alles fähig ist. Der Toni hat mich ja schon mit seinem 80 km-Lauf (gemeinsam mit Danny) schwer beeindruckt und nun legt dieser Spargeltarzan (nicht persönlich gemeint 😉 ) einen 100km-Lauf in ca. 11h hin-bereinigt um die Mittagspause. Nachdem ich in der Vergangenheit mal den Marathon

Noch 52 Tage…

…eine kleine Anmerkung von Toni auf Facebook hat mir bewusst gemacht, dass wir nur noch 52 Tage Zeit haben bis zum großen Saisonfinale…

Triple-L oder 30 zum 2.

Lange Langsam Laufen war heute wieder die Devise und das Highlight der Woche!

Learning…

Am Wochenende durfte ich die Erfahrung machen, das Schlaf definitiv eine relevante Größe für die Leistungsfähigkeit des Körpers ist… Welch Überraschung!

Die Hummel und ich…

Manchmal gibt es auch in der Natur Dinge, die gibt es scheinbar gar nicht. Oder besser gesagt: die kann es eigentlich gar nicht geben. Warum zum Beispiel können Hummeln fliegen? Die durchschnittliche Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es völlig unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.

10-20-30…

Zu Beginn meiner Laufkarriere war ich stolz darauf, 10km in einer Woche gelaufen zu sein. Dann war ich stolz auf 20 Wochenkilometer und die ersten durchgelaufenen 10km, 20km oder die Halbmarathon-Distanz. Dann habe ich mein Wochenziel von 30km auf 40km erhöht und mir in den Kopf gesetzt, zumindest einmal einen Marathon zu finishen! Heute habe

Alles gut… sagt der Doc…

Ich hatte ja überlegt, mich einmal sportmedizinisch untersuchen zu lassen, ob es überhaupt eine gute Idee ist, das Thema Marathon anzugehen. Die Suche nach einem geeigneten Medizinmann hat dann noch etwas gedauert

Trainingsplan versus Zeit

Eine Herausforderung der besonders gemeinen Art ist es, Marathon-Training, Familie und Job unter einen Hut zu bekommen. Ich glaube, dass wird jeder bestätigen, der es hinter sich oder sich damit beschäftigt hat.

1-2-3-4-5…

Tag 170 meines Streaks… Heute mit einer kleinen Hitzeschlacht. Gott sei Dank musste ich diese nicht alleine schlagen…

Trainingsplan…

Ich habe mich ja auf den Weg in Richtung Marathon begeben und mir ist bewußt, dass das ein richtiger Brocken ist, der da vor mir liegt.

Hoteltest Teil 3

Woran merkt man, dass man ein Läufer ist? Man wählt das Hotel für’n Kurztrip nach den Laufmöglichkeiten im Umfeld aus…

Ab nach Österreich…

Italien habe ich nunmehr hinter mir gelassen und jetzt geht’s über 2 Etappen durch Österreich in Richtung Deutschland… und das mit neuen Tretern!

Zum Ersten, Zweiten und Dritten!

Foto-Weg

Tataaa… Zum ersten…, zum zweiten und nun zum 3. Mal die 1.000km erreicht…

Off topic… und zu unüblicher Zeit und doch nicht ganz off topic

Nachdem mich die eine Woche Urlaub biorhythmisch etwas aus der Bahn geworfen hat – will sagen, meine innere Uhr um eine Stunde nach hinten gestellt hat, was die Bereitschaft morgens in den Tag zu starten betrifft und locker um 2 Stunden verstellt hat, was die Einschlafuhrzeit angeht- nutze ich diesen hellwachen Moment zu nachtschlafender Zeit,

Eigentlich… Und dann kommt es anders als man denkt…

Eigentlich wollte ich heute schön entspannt auf einer relativ ebenen Strecke 10km laufen, weil mir danach war… Tolles Wetter, Nacht mit einigen Störungen und einfach Bock zu laufen. Ich bin also extra mit dem Auto zum Laufen gefahren (ist das eigentlich ein Oxymoron?), um nicht wieder eine Höhenmeterschlacht zu veranstalten. Also runter ins Dorf und

Wo man nicht zu Fuß war, ist man nicht wirklich gewesen…

Frei nach Goethe… Gefühlt habe ich heute den gesamten Schwarzwald erkundet! …und eine Lehre gezogen, die ich schon am Montag hätte ziehen sollen: Verlasse Dich nicht auf Google Maps, Runtastic und Co. im Wald! Nachdem ich nach gestern doch nicht unerheblich Muskelkater im Schienbein- und Wadenbereich hatte, wollte ich heute nur ein kurzes Ründchen drehen.

Schwarzwald -ich seh schwarz…

… für meine Laufleistung in dieser Woche. Nachdem ich mir gestern Morgen im Rahmen eines Zwischenstopps schon einmal 150 Höhenmeter auf 5km angetan ausprobiert habe, warteten heute Morgen bei der geplanten Laufrunde (Streckenplanung via Runntastic) 340 HM auf mich. Aber es war wie immer, wenn man einen Plan am grünen Tisch macht: kaum beginnt man,

ZDF – Zahlen, Daten, Fakten…

Heute bin ich das erste Mal bewusst Intervalle gelaufen… Alter Schwede, das war für mich schon etwas Neues. Mein Trainingsplan sah heute vor: 4x 3 Min. mit HF bei 162 bis 173 bpm, dazwischen 20 Sekunden mit 139 bis 150 bpm. Also im Vergleich sicherlich ein harmloses Programm im Vergleich zu dem, was ich immer

Servicewüste Deutschland – aber nicht hier…

Ich bin heute fast hinten über geschlagen…. Das nenne ich mal kundenorientiert…

1 Woche Pause…

Die vergangene Woche war schon eine echte Herausforderung. So etwas brauche ich echt nicht jede Woche…

Ab durch die Pampa…

Heute gab es für mich einen Sonntagslauf ‚Special Edition‘: Ich bin mit Susanne und Toni, 2 Racebooker, nach Achim in das alte Öllager gefahren, um dort einmal die Laufmöglichkeiten zu erkunden.

2 Ziele erreicht…

image

Tatsächlich habe ich heute 2 Ziele erreicht. Zum Einen habe ich heute die ersten 1.000km des Jahres vollgelaufen und

Noch 17…

Noch 17km und ich habe die ersten 1.000km in diesem Jahr geknackt! Ich hatte mir Anfang des Jahres das Ziel gesetzt, in diesem Jahr 3 Halbmarathons und 1.500km zu absolvieren.

Familienzeit…

Eine tolle Laufwoche geht zuende… Nicht nur, dass ich in der zurückliegenden Woche wieder mehrfach morgens vor der Arbeit über 8km gelaufen in, nein, heute auch noch ein ‚Wettkampf‘ in der Mittagssonne. Meine Zielsetzung 40km/ Woche habe ich mit den heutigen 11km-Lauf bereits erreicht, somit ist der morgige Sonntagslauf nur noch ‚Schmuck am Nachthemd‘. Mal

Sommer, Sonne, Sonnenschein, luden heut‘ zum Laufen ein…

Als ich heute Morgen aufstand, gab die Sonne bereits alles! Und das um 5.30 Uhr in der Früh! Strahlender Sonnenschein, kein Lüftchen und Ruhe! Ich hatte mir eigentlich 5km vorgenommen, aber die Sonne hat mich spontan zu einer extra Runde überredet. Also sind 8km daraus geworden und die nur 2km vom Montag sind ausgeglichen… Allgemein

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf… oder die 5km-Woche

Diese Woche hatte ich mir das Ziel gesetzt, täglich mindestens 5km zu laufen. Ohne bestimmten Grund – einfach so. Hat auch gut geklappt. Der Wochenabschluss war dann der Vahrer-Seen-Lauf in Bremen. Ein 10km-Lauf mit ca. 20 Racebookern! Fast bestes Laufwetter, nur ein wenig windig. Nachdem der 1. SportScheck-Nachtlauf sehr kommerziell aufgezogen war, war dieser Lauf

Laufen mal anders…

…jedenfalls für mich… Heute morgen konnte ich mal wieder ohne Jacke an den Start gehen… Das bedingt aber, dass ich mein iPhone in meinem ‚Zaubergürtel‘ verstauen kann, da ich diese Armtaschen nicht mag und ich das Teil nicht die ganze Zeit in der Hand halten möchte… Das Teil aber hat offenkundig mein Kleiner in die

Plan-Do-Check-Act

Im Sinne einer stetigen Verbesserung habe ich mich tatsächlich entschlossen, mein Jahresziel für meine Lauferei zu korrigieren! Neues Ziel: 1.800km in 2013! Drückt mir die Daumen, dass ich unverletzt durchkomme 🙂

Versöhnlicher Wochenabschluss…

image

Nachdem die Arbeitswoche zwar kurz, aber extrem heftig war, konnte ich gestern Abend beim SportScheck Nachtlauf noch ein versöhnliches Wochenende verbuchen! Über 20 Racebooker mit mir auf der Strecke. Das hat richtig gerockt. Zwar bin ich die Strecke mehr oder minder alleine gelaufen, aber das davor und danach war klasse. Gemeinsam mit Dirk, Sascha und

Die gequälte Woche…

Die Woche hatte es bis jetzt einfach in sich. War es am Montag noch ein entspannter Lauf in Travemünde, waren die letzten drei Tage hart und auch der morgige Tag wird eine Herausforderung. Wir wuppen in unserem Unternehmen gerade eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008. Grundsätzlich eine großartige Sache. Allerdings als der Zentrale Qualitätsmanager ist das eine echte Herausforderung.

Auszeit…

Das Pfingstwochenende verbringe ich mit meiner besseren Hälfte in Travemünde… A-Rosa Spa&Ressort, 5 Sterne superior… Nett, um nicht zu sagen sehr nett. Ein netter Kollege hat uns den Aufenthalt zum Sonderpreis vermittelt, sonst wäre so etwas auch nicht drin! Gestern Abend lecker in Lübeck in einem meiner persönlichen Lieblingsrestaurants gegessen… Danach noch ein längerer Spaziergang

Nicht alleine…

Gestern und heute war ich durchaus fleißig… 3 Laufeinheiten in 24 Stunden! Und das Schöne: zweimal davon bin ich in Gesellschaft gelaufen. Gestern morgen gab es 6km alleine in einen leicht nebeligen Sonnenaufgang. Wohl wissend, dass ich am Abend noch zum Lauftreff des Hotels verabredet war. Aber leider macht uns das Tagesgeschäft ab und an

100x aufgestanden und gelaufen…

image

Naja, stimmt nicht ganz, ein paar Mal bin ich auch erst am Abend oder in der Mittagszeit gelaufen. Aber meistens bin ich morgens zwischen 5 und 6.30 Uhr auf die Piste gegangen und habe meine Läufe absolviert. Mittlerweile fängt ein Tag bescheiden an, wenn ich nicht laufen kann. Wie ein anderer Streakrunner mal schrieb: Es

99… and still counting…

Der heutige Lauf über 10km war extrem entspannend… Schön in knapp über einer Stunde durchgelaufen und die Sonne genossen. Das war mir schon fast zu warm, aber gelaufen ist gelaufen. Und nachdem ich die ersten Läufe nach dem HM am Sonntag als recht anstrengend empfunden habe, läuft’s nun wieder richtig gut. Morgen ist dann das

Grenzen…

…sind dazu da, überwunden zu werden. In den letzten 1,5 Jahren habe ich so manche persönliche Grenze überwunden: Aufstehen vom Sofa und Laufen, die ersten 5km durchgelaufen, das erste Mal 10km, der erste offizielle Lauf und Wettbewerb… Einstieg in’s Täglichlaufen und letztlich am letzten Wochenende der erste offizielle Halbmarathon! So ganz nebenbei habe ich damit

Halbmarathon… CHECK!

image

Heute bin ich meinen ersten offiziellen Halbmarathon gelaufen: TUI MARATHON HANNOVER 2013! Ein Wahnsinnserlebnis muss ich sagen… Die ganze Atmosphäre, die Aufregung vor dem Start… das Rennen und letztlich die Erleichterung im Ziel.

Tschakkaaa

Gestern die 700 Kilometer in diesem Jahr geknackt und somit fast 50% des gesetzten Jahresziels erreicht und das fast 2 Monate vor Jahreshälfte 😉 Viel wichtiger: 1757 gelaufene Trainingskilometer bis zum ersten offiziellen Halbmarathon, der morgen ansteht… Also von Definetly No Sports bis zum HM! Ich freu mich riesig drauf….

Morgenlauf ausgefallen, abends ist nicht dasselbe…

Nachdem mein Morgenlauf heute morgen ausgefallen ist -Sabrina war mit unserem Großen im Krankenhaus und ich hab mich um meinen Kleinen gekümmert- bin ich halt ausnahmsweise heute Abend gelaufen. Ich muss sagen, dass ist echt nicht dasselbe. Ich bin zwar ein für mich anständiges Tempo gelaufen, also 5km in unter 00:29:00 (05:48/km), aber Spass dabei

Energie-Tank-Lauf

Nachdem ich den gestrigen Tag in einem Management Review verbracht habe und für heute ein weiteres angesetzt war, habe ich mir für heute Morgen eine etwas längere Laufstrecke verordnet. Die Herausforderung: Ich war nicht um Hausrevier unterwegs, sondern in Lübeck! Da ich mich dort nicht so gut auskenne, habe ich es erneut gewagt, an der

Endspurt für Hannover…

Wie geplant habe ich mir heute Morgen noch einmal den ‚vollen Halben‘ gegeben und bin im Training noch einmal die Halbmarathon-Distanz gelaufen: 7 Minuten schneller als vor 4 Monaten und 2 Minuten schneller als vor 2 Monaten. Zudem bin ich ja auch beim 3. Lauf der AOK-Winterlaufserie die 20 km unter 2:00:00 geblieben. Da sollte

Countdown…

Morgen in einer Woche starte ich bei meinem ersten offiziellen Halbmarathon und ehrlich gesagt bin ich etwas aufgeregt. Bin mal gespannt, wie es läuft… Grundsätzlich glaube ich, dass ich gut vorbereitet bin. Allerdings neige ich dazu, mich bei Wettkämpfen zu Beginn von schnelleren Läufern mitziehen zu lassen. Was bei 10km mittlerweile eher positiv ist, weil

Sonnenaufgänge

Es ist einfach nur herrlich…Morgens in den Sonnenaufgang laufen und niemand, der einem begegnet und die Ruhe ’stört‘! Ich habe ein neues Hörbuch im Ohr: Operation Blackmail, Jenk Sabrowski… Etwas ungewohnt die weibliche Stimme, aber das Buch ist packend… So gut, dass ich heute morgen versucht war, noch einen extra Schlenker zu laufen, nur um

Ist das schon eine Sucht?

Am Wochenende möchte ich zur Vorbereitung für den 05.05.2013 noch einmal die HM-Distanz im Training laufen. Und da ist es meiner Meinung nach zweckmäßig, in der Woche etwas kürzer zu treten. Aber genau das fällt mir gerade irre schwer. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, in dieser Woche tatsächlich nur die Streak-Erhaltung (bei mir 2 km,

Airport Run Hannover…

image

Ich hatte das Glück, bei einer Verlosung von Krombacher einen Startplatz beim Airport Run Hannover zu gewinnen. Konnte mir quasi sogar aussuchen, ob ich zum Halbmarathon oder beim 10,2km-Lauf antreten möchte… Als ich die Wahl hatte, habe ich mir ehrlich gesagt den HM noch nicht zugetraut, deshalb habe ich für die 10km gemeldet… Somit bin

Es iss ja wie’s iss…

Heute war es gefühlt sehr früh… Das lag auch daran, dass ich gestern Abend noch eine zweite Einheit mit Kollegen eingelegt habe. Einer der Kollegen beschrieb sich als total untrainiert und meinte, er wäre froh, wenn er eine Finnbahn-Runde übersteht… Die Realität sah dann anders aus: Hatte daran gedacht, dass wir es mit einem absoluten

Es geht wieder los

Gestern und heute Morgen bin ich schön jeweils 5km gelaufen, allerdings 2 total verschiedene Lauferlebnisse: Gestern Morgen bin ich bei strahlendem Sonnenschein gelaufen. Allerdings hatte ich das Gefühl, eine 25kg-Anker um den Hals mit mir rumzuschleppen. Bayo ist bei jeder Gelegenheit stehen geblieben um zu pinkeln oder zu ka… Und wenn 25kg unvermittelt stehen bleiben,

Präsentationsseminar und Bircher Müsli

In der vergangenen Woche lag nur ein Büro-Tag an – dies dank Urlaub und Teilnahme an einem Präsentationsseminar in Göttingen am Freitag und Samstag! Auch einmal ganz nett. Das Laufen spielte bei beidem eine wichtige Rolle: im Urlaub konnte ich recht entspannt morgens laufen und beim Seminar übernahm das Laufen sogar eine Doppelrolle! Zum Einen

Läufer verlaufen sich auch nicht, sie erweitern spontan das Training

Die zweite Nacht mit extrem wenig Schlaf – was nicht daran lag, dass wir erst so spät auf’s Zimmer gegangen sind, sondern schlicht und ergreifend am Bett! Also noch recht müde mit einem weiteren Trainingsteilnehmer heute morgen um 6.30 Uhr auf die Piste. Geplant waren 1h Laufen und somit ca. 10km… Aber geschuldet der Müdigkeit

Rechts und links – das ewige Dilemma

Die letzte Nacht und auch die heutige Nacht darf ich im Freizeit In Göttingen verbringen. Dort bin ich zu einem Fortgeschrittenen-Seminar für Präsentationstechniken und so was. In diesem Rahmen plane ich übrigens einen Vortrag über persönliche Entwicklung ‚Von der Couch zum (Halb-)Marathon’… Dazu vielleicht später einmal mehr… Das Hotel ist durchaus auf Läufer eingerichtet. Es

Harte Woche…

Die vergangene Woche war für mich recht hart. Ich habe Urlaub! Das alleine wäre sicherlich eher nicht hart, aber ich hatte mir für diese Woche die Renovierung zweier Zimmer in unserem Haus vorgenommen, ich berichtete ja schon zum Teil. Gestern bin ich so gut wie fertig geworden, heute nur noch eine Lampe angeschraubt und nächste

Der dritte Tag…

Renovieren fordert den ganzen Papa… Man gut, dass der sich heute Morgen mit einem kleine 8km-Lauf warm für den Tag gemacht. Ganz entspannt mit ’nem Hörbuch: Bernd Stelter, Der Tod hat eine Anhängerkupplung. Mein Sinn für Humor ist schon speziell, aber das Buch führt mich an meine Grenzen… Gebe Hr. Stelter noch einmal ein/zwei Läufe

Alternativ-Sport Teil 2

Heute Morgen nach der Alternativ-Sport-Arie gestern: mir fallen die Arme ab. Habe nämlich die Streicherei gestern nicht ausreichend gewürdigt. Schultern und Arme sind einfach nicht ausreichend trainiert 😉 Heute ging es weiter mit Fussboden legen. Ich kann sagen, dass wird kein neues Hobby! Alter Schwede die Knie sind richtig platt. Bin gespannt auf morgen früh.

Alternativ-Sport…

Heute nur ein kleiner Lauf… Der Tag war mit einer Alternativbeschäftigung ausgefüllt: Renovieren! Also quasi Ergänzungsportart. Zunächst Shopping-Tour zu Ikea und Kraftsport beim anschließenden Einladen in’s Auto und Vertragen in’s Haus! Dann ging es los mit Zimmer streichen. Keine Ahnung, wieviele Kniebeugen ich dabei gemacht habe. Morgen dann Fußboden neu: mal schauen, welches Sport-Äquivalent sich

Osterlauf Teil 3

Also über die Nummer mit der Zeitumstellung sollten wir dringend noch einmal sprechen… Ich für meinen Teil bin ziemlich Zeit-derangiert… Heute Morgen dachte ich, der Wecker will mich veralbern… Und zur Feier des Tages (Ostermontag ist noch ein Feiertag) bin ich auch glatt noch ein Stündchen liegen geblieben! 🙁 Ansonsten bin ich bei strahlendem Sonnenschein losgelaufen und

Osterlauf Teil 2

Zeitumstellung ist der größte Blödsinn unserer Zeit – auf jeden Fall am heutigen Tag! Man selbst ist irgendwie neben der Spur, von den Kindern gar nicht zu reden! Da der Kleine momentan eh nicht so gut schläft, war die Umstellung heute das Highlight. Nichtsdestotrotz heute morgen auf die Piste gegangen, wobei ich beim Start nicht

Osterlauf Teil 1

Heute Morgen ging es wieder früh aus dem Bett, zumindest wenn man bedenkt, dass heute ein „Feiertag“ ist! Also die Klamotten zusammengesucht und Schuhe geschnürt… Draußen dann wieder einmal die Ernüchterung…. Wieder Minusgrade, aber wenigstens kein Schnee! 10km in 01:01:11… Schöne Schnapszahlzeit….

Herrlich, aber …

Frau Holle spinnt doch… Heute morgen habe ich es mal wieder schön früh auf die Piste geschafft und was ist? Zwar nur -1 Grad aber prompt kam wieder Schneegriesel auf, der den ganzen Tag durchgehalten hat. Trotzdem hoch motiviert und gut gelaunt losgelaufen und 8km gefühlt recht entspannt, tatsächlich aber für meine Verhältnisse zügig gelaufen

Finde den Fehler…

Wenn man dieses Bild sieht, könnte man meinen, ich war heute Morgen auf einem kleinen Frühlingslauf und es sieht nach angenehmen Temperaturen aus… Zur Relativierung dann gerne dieses Bild: Minusgrade und eisiger Wind waren auch heute wieder meine Begleiter. Allerdings war ich heute mit einem Gesichtsschutz besser vorbereitet als gestern. Ich bin zwar auch schon

50 – zum Zweiten…

Heute habe ich zum zweiten Mal einen Streak zum 50. Tag gebracht. Im Streakrunning Forum das erste Jubiläum! Nachdem ich den ersten Streak nach 63 Tagen Grippebedingt abbrechen musste, läuft dieser nun richtig gut. Ich konnte die Wochenumfänge deutlich steigern und bin bewusst bei allen Wetterlagen unterwegs. Es ist einfach befreiend, durch frisch gefallenen Schnee

Tagelang nix…

…gepostet. Gelaufen bin ich zwar trotzdem, aber bei weitem nicht das was ich mir diese Woche vorgenommen hatte. Die Woche war ziemlich verkorkst muss ich sagen. Bei der Arbeit sehr viel zu tun und abends dann auch noch so ziemlich jeden Tag mit unserem Kindergarten beschäftigt. Will sagen, dass ich meinen Pflichten als Elternsprecher nachkommen

Der Bunny-Run

Nachdem ich ja gestern 12km gelaufen bin, damit ich heute bei den 10km des Bunny-Run nicht total versage, durfte ich am Abend feststellen, dass der Bunny-Run 15!km lang sein wird. Nunja, dann laufen wir halt 27km an einem Wochenende… Das hat auch sehr gut geklappt. Die Details zum Bunny-Run gibt es hier. Die 15km bin

Vorbereitung für den Bunny-Run

Heute morgen bin ich mal wieder etwas länger gelaufen… Am Wochenende nehme ich mir ja meistens an einem Tag einen Lauf zwischen 15 und 20km vor. Heute habe ich aber nach 12km wieder vor der Haustür gestanden. Nicht, weil ich nicht hätte weiterlaufen können, sondern weil in dieser Woche der Lauf geteilt wird. Heute also

Motivationsloch?

Kenne ich erfreulicherweise eigentlich nicht… Lediglich mein Zeitmanagement ist verbesserungswürdig. Deshalb heute auch nur 3km durch die Kälte. Aber „Hallo Wach“! Soeben habe ich übrigens meine bisherige Laufgeschichte im Blog zusammengefasst… also wie bin ich zum Laufen gekommen… wen es also interessiert: hier geht’s zur Story…

Tag der Überraschungen…

Die erste Überraschung des Tages gab es bereits als ich wach wurde: der Wecker zeigte nämlich statt 5:10 Uhr bereits 06:10 Uhr an… Keine Ahnung, wie ich das geschafft habe! Überraschung Nummer 2 gleich wenige Minuten später: -12 Grad Celsius… Da zulange geschlafen, gab es gleich die 3. Überraschung: Ein wunderschöner Sonnenaufgang… Muss gestehen, dass

Klönschnack beim Laufen…

Eine für mich relativ neue Erfahrung ist es, sich während eines Laufes unterhalten zu können. Nicht weil ich in der Regel alleine laufe, denn morgens zwischen 5 und 6 Uhr ist die Bereitschaft, mich zu begleiten eher wenig ausgeprägt, sondern weil ich schlicht und ergreifend keine Luft dafür hatte. Heute morgen allerdings gab es tatsächlich

Schöne Kulisse

Nachdem der gestrige Tag mal wieder ein etwas unangenehm war (Snow & Ice) bin ich heute Morgen wunderbar am Wasser entlang gelaufen… Zwar auch unter Schneeverhältnissen und mit gut Wind, aber schön erfrischend war es. Und das vor der Kulisse unseres Hotels in Bremerhaven, in dem ich anlässlich unseres Führungskräfte-Meetings weilen darf…

Guter Morgen

Heute Morgen wollte ich in aller Ruhe eine kleine 5km-Runde drehen und bin ganz entspannt losgelaufen. Ging besser als gedacht und so bin ich doch etwas weiter gelaufen… 8km sind es dann geworden, wobei ich mich doch die letzten km dich recht bemühen musste. Allerdings lag das eher an Kälte und Regen… Mittlerweile gehört das

Müde…

Die letzten zwei Tage waren echt heftig… Vorgestern Nachmittag nach Berlin gefahren und an einer Abendveranstaltung teilgenommen. Am nächsten Morgen dann um 06:00 Uhr raus und einen schönen Lauf durch einen Park in Berlin-Friedrichshain über 5km … [print_gllr id=379] Danach dann den ganzen Tag über die ITB gelaufen und Geschäftstermine  durchgezogen! Spät abends noch wieder

Schreck in der Morgenstunde…

Heute Morgen war der Lauf tatsächlich ein ‚Hallo-Wach-Lauf’… Ich bin schön entspannt durch die Gegend gelaufen, als urplötzlich von rechts eine Hupe -Größenordnung 40-Tonner im Anflug- ertönte… Meine Güte habe ich mich erschrocken…. Hund hat sich auch kräftig erschrocken und ist mir vor die Füße gesprungen… Ein Highlight! Puls strebte gegen unendlich. Und was war

Es läuft…

Heute Morgen lief es sich schon deutlich besser als gestern. Der Lauf am Sonntag war schon eine Herausforderung und gestern war ich ehrlich gesagt froh, mich bewegen zu können.  Müde war ich zwar immer noch, aber das könnte auch an zuwenig Schlaf gelegen haben 😉 Ansonsten gab es etwas mehr als die Mindeststrecke und einen

Tschakka…

image

Zum Finale dieser Woche gab es einen kinderfreien Abend mit lecker Essen und Kino. Wobei man darüber streiten kann, ob ein Burger (die Nummer 48) die richtige Sportlernahrung vor einem 20km-Wettkampflauf ist. Der Film allerdings war absolut geeignet für die Laufvorbereitung. Die Lachanfälle haben die Lunge optimal vorbereitet… Sonntag Vormittag ging es dann zum dritten Mal

Vorfreude…

… auf zweierlei Dinge: ein „kinderfreies“ Wochenende, zumindest Samstag Nachmittag, Abend und Sonntag Sonntag Morgen findet das ‚Finale‘ der Winterlaufserie in Bremen statt. 20km durch den Bremer Bürgerpark. Vorab ein Gruppenbild der Racebooker, nette Gespräche und hinterher gemeinsames Freuen über das Geleistete! Für mich die perfekte Vorbereitung für meinen ersten Halbmarathon im Mai. Wenn ich

Des Läufer’s Freund- der Autofahrer…

Heute Morgen hatte ich laufenderweise die Begegnung der uncharmanten Art: Leuchtend wie der New Yorker Times Square waren Bayo und ich auf dem Gehsteig unterwegs, als ein Autofahrer mit gefühlten 50km/h in der Tempo30-Zone in eine Parkplatzauffahrt ballert. Nicht nur gefühlt einen Meter vor mir. Gut, dass Bayo ausnahmsweise kurz hinter mir lief, sonst wäre

Aus dem Bett…

… in die Laufschuhe hat heute Morgen wieder prima geklappt! Einmal ‚ohne alles‘ bestellt und auch geliefert bekommen: Ohne Schnee, ohne Glatteis, ohne Regen, ohne Wind… leider auch ohne Sonnenaufgang, dafür aber mit Hund! Mir hat es heute morgen auch richtig Spass gemacht und ich war für meine Verhältnisse und einem Trainingslauf recht zügig unterwegs:

Schallala…

Heute morgen aufgewacht und relativ gut gelaunt gewesen. Blei ist wieder raus aus den Beinen, es war trocken und NO SNOW! Wollte mir aber heute noch einmal eine entspannte Runde geben, also nur 2 km, morgen werden es wieder eine Handvoll und dann im Wechsel mit 2km bis Samstag, denn Sonntag stehen 20km an… Und die

Die Faxen dicke…

So langsam reicht’s mir… Heute Morgen aus dem Fenster geschaut und schwups, wieder Schnee… Statt zu laufen, bin ich dann lieber mit meinem Großen zum Bäcker gegangen und Brötchen geholt. Zwar auch durch den Schnee, dafür aber im Schlenderschritt. Danach dann mit Jan-Ole zusammen Schnee geschoben… Heute in der Familienmittagspause dann den Morgenlauf nachgeholt. Irgendwie

Ziel 1 für 2013 erreicht!

Für 2013 habe ich mir 3 Dinge in Sachen Laufen vorgenommen: 1. Halbmarathon-Distanz in unter 02:20:00 laufen 2. 1.500 Trainingskilometer laufen, d.h. mindestens 30 km pro Woche unterwegs sein 3. 3 Halbmarathon-Läufe finishen (Zeit s. 1. ;-)) Ziel 1 habe ich heute erreicht, zumindest nach eigener Zeitmessung :-). Heute morgen ging es um 07:00 Uhr

Aufgestanden…

…zwar nicht beim ersten Klingeln des Weckers, aber immerhin rechtzeitig. Allerdings nur um festzustellen, dass es mal wieder schneit. Leichter Schneefall -recht angenehm, aber nur solange, bis ein Auto vorbeigefahren kommt und eine volle Ladung des Pulverschnees aufwirbelt. Das dann in’s Gesicht zu bekommen ist weniger angenehm. Ansonsten lief es recht rund heute, Bayo hat

Und verschlafen…

Als hätte ich es gestern geahnt! Ich wollte heute morgen ja etwas früher aufstehen, damit ich mal wieder ein paar km unterhalb der Woche sammele und nicht immer nur am Wochenende. Habe mir also den Wecker gestellt und natürlich wie üblich auch ein-/ zweimal ‚weitergedrückt‘. Nur muss ich dabei das letzte Mal dummerweise die falsche

Morgengrauen…

Ich hab’s gesehen, das gibt es wirklich noch! Nach langer Zeit endlich mal wieder bei einem frühen Morgenlauf wahrgenommen, dass die Sonne aufgeht. Es besteht also noch Hoffnung, dass es irgendwann auch wieder hell ist, wenn man zwischen 5 und 6 Uhr auf die Strecke geht. Man unterschätzt schnell den motivierenden Faktor von Tageslicht. Alleine schon

Sommer…

…oder zumindest Frühling wäre schön! So langsam würde ich einen Wechsel der Jahreszeit durchaus begrüßen. Kurzer Wetterbericht? Heute morgen 1° und Nieselregen. Das ist weder Sekt noch Selters! Ich bin zwar absolut kein Schönwetterläufer, aber so langsam würde ich mich freuen, mal wieder in den Sonnenaufgang zu laufen und zumindest den Schal weglassen zu können.

Kurze News…

Heute Morgen kein Regen, kein Nebel, kein Wind… Also eigentlich perfektes Laufwetter. Nach der gestrigen Sprinteinlage hielt sich meine Begeisterung für mehr als 2km in Grenzen. Das wird morgen sicherlich anders 😉 mal schauen wie es sich morgen läuft! Für heute also erst einmal 2km von 30km auf der Habenseite verbucht.

„Laufdate“ am Sonntag morgen…

Heute Morgen war ich mit einer sehr netten Bekannten aus der Facebook-Gruppe der Racebooker zu einem kleinen Lauf um den Oyter See verabredet. Sie sprach im Vorfelde von einem kleinen Crosslauf … Mir war nicht bewusst, dass Sie mit mir am See durch’s Unterholz laufen wollte, aber Bayo hat mich sauber gerettet. Sie war nämlich

Nebelalarm…

Heute morgen bin ich vor die Tür getreten und wie Sie sehen, sehen sie nix. Eine fette Nebelwand hat alles in Milch getunkt.

Mal wieder Schneelaufen…

20130215-095310.jpg

Aufstehen, anziehen, Hund schnappen, Tür auf -> Fluchen! Warum? Weil es mal wieder über Nacht geschneit hat. Ich laufe zwar echt gerne auf Schnee, aber so langsam reicht es mir ehrlich gesagt, denn nach dem schönen Schneelauf ist Schneefegen angesagt. Und das nervt bei einem Eckgrundstück erheblich… Es kommt mir nun bitte keiner mit ‚Ausgleichssport‘

Streak Running

Running ist klar, aber was ist ein Streak? Oder ein Streaker? Eine Google-Suche bringt etwas Licht in’s Dunkele, aber kann auch auf die falsche Fährte führen, wenn man den Vorschlägen bei der Google-Eingabe folgt… Denn wie der Wikipedia-Artikel ausführt, könnte man auch eine andere Assoziation erzeugen.

Morgenläufer…

Seit Ende 2011 bin ich laufenderweise zu Zeiten unterwegs, zu denen ich mich früher noch 3-4mal umgedreht habe.

Das letzte Jahr…

image

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, regelmäßig ab dem ersten Tag über meine Erfahrungen zu schreiben. Aber manchmal bleibt halt der Wunsch Vater des Gedanken.

Load More Posts

erfischend wach-machend belebend Kopf frei Sauerstoffdusche

Mitläufer

Ich laufe eher selten alleine...

Kalle
Kalle Nähmaschine

Begleitung auf Kurzstrecke & Bayo-Bremse

Kurze, schnelle Schritte
100
image
Bayo Extrinsic Factor

Motivations-Ass, Standard-Begleitung & Security

Ausdauer
90
Böse gucken
50
Beleidigt sein, wenn man zuhause bleiben muss
100
Racebooker-Bild
Racebooker via Facebook

Wettkampfbegleiter, Supporter, Mitläufer

Vielfalt
90
Offenheit
90
Social
100

Marathon

Ich nehme ab und zu auch an Wettkämpfen teil. Berichte dazu findet ihr in der Rubrik Wettkämpfe! Meine Highlights sind aber meine Marathonteilnahmen...

  • Zeitsprung
    Zeitsprung 2015
    Zeitsprung 2015
  • Foto 27.09.15, 15 47 09
    Berlin Marathon 2015
    Berlin Marathon 2015
  • Foto 2
    Bremen Marathon 2013
    Bremen Marathon 2013

Zahlen bitte...

und mehr Streaktage
und täglich mehr Kilometer
Marathons
Tage krank geschrieben seit ich laufe